Navigation

Brustkrebs (Mammakarzinom) ist die bösartige Neubildung von Gewebe der Brustdrüse. Im Gegensatz zu gutartigen Tumoren, die relativ häufig zu finden sind und keiner Behandlung bedürfen, ist eine Krebswucherung aufgrund der Streuung (Metastasen-Bildung) lebensgefährlich: das krankhaft wachsende Gewebe verdrängt gesundes und zerstört wichtige Organe. Brustkrebs gehört zu den häufigsten Todesursachen bei Frauen im mittleren Alter.

Wird Brustkrebs frühzeitig erkannt, sind die Heilungsaussichten jedoch gut.

Therapie

Zum Einsatz kommen die operative Entfernung des Krebsgeschwürs, Medikamente zur Abtötung verbliebener Krebszellen (Chemotherapie), Bestrahlung und eine langandauernde medikamentöse Nachbehandlung.

Wissenswertes

  • Auch Männer können an Brustkrebs erkranken, allerdings sind Frauen etwa 100-mal häufiger betroffen.

 

 

ICD Codes

C50 Mammakarzinom

Synonyme

Mammakarzinom

Einrichtungen der Contilia Gruppe zum Thema

Diagnosen

  • Erwachsene
  • Kind
  • Säugling