Navigation

Während eine reguläre Schwangerschaft 40 Wochen dauert und sich die meisten Geburten im Zeitraum von zwei Wochen vor bis zwei Wochen nach dem errechneten Geburtstermin ereignen, spricht man von Frühgeborenen bei Babys, die bereits vor Vollendung der 37. Schwangerschaftswoche auf die Welt kommen.

Da Babys, die zu früh auf die Welt kommen, wichtige Entwicklungszeit im geschützten Mutterleib fehlt, stellt ihre Versorgung besondere Anforderungen an das Krankenhaus. Besonders eine noch nicht ausreichend entwickelte Lunge des Kindes birgt ein großes Gesundheitsrisiko. Daher gibt es in Deutschland spezialisierte Perinatalzentren, die aufgrund ihrer Ausstattung und Erfahrung die bestmögliche Versorgung von Frühchen gewährleisten. 

ICD Codes


P07.0 Neugeborenes mit extrem niedrigem Geburtsgewicht (999 Gramm oder weniger)

P07.1 Neugeborenes mit sonstigem niedrigem Geburtsgewicht (1000 bis 2499 Gramm)

P07.2 Neugeborenes mit extremer Unreife (Gestationsalter = Schwangerschaftsalter von weniger als 28 vollendeten Wochen)

P07.3 Sonstige vor dem Termin Geborene (Gestationsalter von 28 oder mehr, jedoch weniger als 37 vollendeten Wochen)

Einrichtungen der Contilia Gruppe zum Thema

Diagnosen

  • Erwachsene
  • Kind
  • Säugling