Navigation

Beim Kaiserschnitt kommt ein Kind nicht durch den Geburtskanal auf die Welt, sondern wird mit einem Bauchschnitt aus der Gebärmutter geholt. Dies kann zum Wohl des Kindes oder der Mutter notwendig sein.

Der Kaiserschnitt erfolgt unter örtlicher Betäubung (Spinal- oder Periduralanästhesie), seltener unter Vollnarkose.

Wissenswertes

Der Kaiserschnitt ist vermutlich schon vor zwei Jahrtausenden angewandt worden, allerdings nur, wenn die Schwangere gestorben war oder im Sterben lag - denn aufgrund der geringen medizinischen Kenntnisse vor allem im Hinblick auf Hygiene zur Vermeidung von Infektionen hätten Frauen diesen Eingriff kaum überlebt. Heute ist der Kaiserschnitt ein unproblematisches Routineverfahren.

ICD Codes

O82.0 Geburt eines Einlings durch elektive Schnittentbindung
O82.1 Geburt eines Einlings durch Schnittentbindung bei Gefahrenzustand für Mutter oder Kind
O82.2 Geburt eines Einlings durch Schnittentbindung mit Hysterektomie
O82.8 Sonstige Geburt eines Einlings durch Schnittentbindung
O82.9 Geburt eines Einlings durch Schnittentbindung, nicht näher bezeichnet

Synonyme

Sectio caesarea

Einrichtungen der Contilia Gruppe zum Thema

Diagnosen

  • Erwachsene
  • Kind
  • Säugling