Navigation

Mitarbeiter. Für Mitarbeiter

Von A wie „Aufnahme" bis Z wie „Zentralsterilisation" bietet die Contilia für ihre mehr als 4.300 Beschäftigten die unterschiedlichsten Arbeitsplätze. Hier arbeiten Altenpfleger, Physiotherapeuten, Elektriker, Verwaltungskräfte, Kaufleute, Ärzte, Krankenschwestern... Mehr als 4.300 hochmotivierte Menschen, die ein gemeinsames Ziel haben: die gute Versorgung unserer Patienten, Bewohner und Kunden. Hierbei werden sie unterstützt durch die Interessensvertretungen in den einzelnen Contilia Einrichtungen.

„Von Mitarbeitern für Mitarbeiter" – mehr als nur ein Leitgedanke

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wählen aus ihrer Mitte die Mitarbeitervertretungen (MAV) – die Interessensvertretungen kirchlicher Arbeitgeber, in denen die Arbeitsvertragsrichtlinien (AVR) des Caritas-Verbandes zugrunde liegen. In einigen wenigen Einrichtungen der Contilia Gruppe, in denen andere Tarifverträge gelten, nehmen Betriebsräte diese Aufgaben wahr.

Die mehr als 75 ehrenamtlichen und drei hauptamtlichen Kolleginnen und Kollegen in den Mitarbeitervertretungen arbeiten in ihren Einrichtungen und sind zuständig für die Vertretung gegenüber den Einrichtungsleitungen und Geschäftsführungen der Contilia. Sie kümmern sich um die Verbesserung der Arbeitsbedingungen und sind Ansprechpartner für die vielfältigen arbeitsrechtlichen und sozialen Belange der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Gemeinsam geht vieles besser - Aufgaben der erweiterten Gesamt-MAV

Aus diesem Grund bilden derzeit 13 Mitarbeitervertretungen die „erweiterte Gesamtmitarbeitervertretung" (eGMAV) der Contilia Gruppe. Über dieses Gremium läuft der Informationsaustausch mit der Unternehmensleitung, von hier werden gemeinsame Veranstaltungen zu Fortbildung und Informationsaustausch der Mitarbeitervertreter organisiert und die Themen bearbeitet, die die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter unternehmensweit bewegen.

Der Kontakt zu Kolleginnen und Kollegen in ihrem beruflichen und privaten Umfeld wird nicht nur durch die tägliche Arbeit der MAV unterstützt, sondern findet ihre Berücksichtigung auch in den von der MAV initiierten Veranstaltungen wie beispielweise der Adventsfeier im Elisabeth-Krankenhaus Essen.

Gleiche Chancen trotz Handicap - Unterstützung durch die Schwerbehindertenvertretungen

Die Schwerbehindertenvertretungen (SBV) haben nach deutschem Recht die Aufgabe, die besonderen Interessen schwerbehinderter und ihnen gleichgestellter behinderter Beschäftigter in den Einrichtungen der Contilia Gruppe wahrzunehmen. Schwerbehinderte oder ihnen gleichgestellte Bewerber haben das Recht, dass die SBV in das Bewerbungsverfahren eingebunden wird. Die Vertrauensperson achtet darauf, dass die Bewerber nicht aufgrund ihrer Behinderung benachteiligt werden und berät bei der Ausstattung des Arbeitsplatzes und eventuellen Fördermöglichkeiten.

Als wichtiger Baustein der betrieblichen Interessenvertretung arbeiten die Schwerbehindertenvertretungen eng mit den Mitarbeitervertretungen der Contilia zusammen.

Kontakt

Erweiterte Gesamt-Mitarbeitervertretung (eGMAV)
der Contilia Gruppe

egmav@contilia.de

Wir leiten Ihre Anfrage gerne an die Ansprechpartner in den Einrichtungen vor Ort weiter.