Mitarbeiterstimmen Wir sind bei den Kängurus!

Was macht die Arbeit bei den "Kängurus" aus? Was sind die besonderen Herausforderungen des Pflegeberufes in der außerklinischen Intensivversorgung sowie der häuslichen Kinderkrankenpflege? Einige Mitarbeiter haben wir gefragt, was ihnen an ihrer Arbeit bei den "Kängurus" gefällt, was sie motiviert.

Franca L., Kinderkrankenschwester (Jahrgang 1962)

"Ich arbeite gerne bei den "Kängurus", weil es eine gute abwechslungsreiche Arbeit ist. Eltern und Kindern beiseite zu stehen und zu helfen gibt mir ein gutes Gefühl, etwas Sinnvolles zu machen. Ich fühle mich durch das nette Team gut aufgehoben und bekomme bei Fragen immer kompetente Antworten."

Kinga T., Kinderkrankenschwester (Jahrgang 1985)

"Mir gefällt meine Arbeit bei den Kängurus, weil wir Kinder mit sehr unterschiedlichen Erkrankungen betreuen und die Arbeit sehr abwechslungsreich ist. Außerdem wird bei uns gerne und viel gelacht."

Christiane G.-L., Kinderkrankenschwester (Jahrgang 1965)

"Wer in einem engagierten Team arbeiten möchte, gerne in einem bunten altersgemischten Team arbeitet, gerne Kinder pflegt und auch den Umgang mit den Eltern nicht scheut, der ist bei uns den „Kängurus“ gut aufgehoben und herzlich willkommen."

Thomas B., Kinderkrankenpfleger (Jahrgang 1985)

"Am Besten an meiner Arbeit gefällt mir die Kinder in ihrer gewohnten Umgebung kennenzulernen und sie dadurch in ihrer Situation verstehen und begleiten zu können."

Daniela G., Kinderkrankenschwester (Jahrgang 1984)

"Das Schöne an der Arbeit bei den Kängurus ist, dass man zwar bei den Kinder zu Hause alleine ist dabei aber nie auf sich alleine gestellt ist. Man hat immer ein tolles Team im Hintergrund auf das man sich immer verlassen kann!"