Drittes Gefäß-Update Essen/Ruhr: Shunt und Zugangschirurgie

Erstellt von Dorothee Renzel

14.02.2019 Herz und Gefäße

Der Einladung des Contilia Herz- und Gefäßzentrums zum dritten Essener Gefäß-Update sind rund 100 Mediziner aus dem ganzen Bundesgebiet gefolgt. Traditionell fand die Fachtagung im RWE-Pavillon der Philharmonie Essen statt. In diesem Jahr stand das Thema Shunt- und Zugangschirurgie im Mittelpunkt der Vorträge und Diskussionen. Den Vorsitz hatten Prof. Johannes Hoffmann, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirugie und Phlebologie, und PD Dr. Anton Daul, Chefarzt der Klinik für Nephrologie.

Einladung des Contilia Herz- und Gefäßzentrums

Als Altvater der Shuntchirurgie und wohl „berühmtester Shuntchirurg“ Deutschlands skizziert Dr. Klaus Konner aus Köln die Entwicklung der Dialyse und der Shuntchirurgie in einem exzellenten bildreichen und spannenden Vortrag. PD Daul  betonte die Notwendigkeit einer guten Zusammenarbeit und Interaktion zwischen Nephrologie und Gefäßchirurgie.

Die Experten der Klinik für Gefäßchirurgie und Phlebologie, der Klinik für Kardiologie und Angiologie, der Klinik für Radiologie sowie der Klinik für Nephrologie des  Elisabeth-Krankenhauses Essen diskutierten mit den Teilnehmern u.a. über Shuntintervention, Qualitätskontrolle, und zu neuen Methoden der Shuntanlage. Prof Richard Kellersmann aus Fulda zeigte die verschiedenen Wege zum zertifizierten Shuntzentrum  aus Sicht der Fachgesellschaft auf.

Mediziner diskutieren und beraten  

Die Besonderheit der Apheresebehandlung bei Fettstoffwechselstörungen wurde durch Dr. Ralf Spitthöver aus Essen ausgeführt.

Die Besonderheit der Veranstaltung, die in dieser Art zum dritten Mal in Essen stattfand, war der interdisziplinäre Austausch zu einem zentralen Thema. „Im Bereich Shuntchirurgie gibt es  viele technische Neuerungen, diese haben  wir im Rahmen der Veranstaltung vorgestellt  und diskutiert“, so Prof. Johannes Hoffmann. Neben vielen Fachvorträgen mache gerade der kollegiale Austausch das jährliche Treffen von gefäßchirurgischen, angiologischen und radiologischen Experten in der Essener Philharmonie anlässlich der Essener Gefäß-Updates aus.    

Auch der Termin für das Gefäß-Update Essen/Ruhr 2020 steht: Samtag, 25. Januar 2020.