Ein Tag für die Gesundheit

Erstellt von Dorothee Renzel

21.02.2019 Herz und Gefäße

Rund 500 Mitarbeiter der Essener Agentur für Arbeit waren am Mittwoch, 20. Februar, eingeladen, ihre Gesundheit in den Mittelpunkt zu stellen: Das Contilia Herz- und Gefäßzentrum war zu Gast am Berliner Platz und so hatten alle Mitarbeiter die Möglichkeit einen kurzen Check-Up in Sachen Gesundheit durchführen zu lassen.

Anni Kuspiel auf der IN-Body- Körperanalysewaage
Andrea Quanz misst den Blutdruck bei Lea Stegemann.
Im Gespräch v.l. Wilhelm Engbroks (Ag. f. Arbeit), Dr. Bernhard Grosch und Dr. Oliver Bruder

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem Elisabeth-Krankenhaus Essen und aus dem Bereich Contilia Therapie und Reha waren den ganzen Tag über vor Ort. Als Experten waren sie Ansprechpartner für    Herzrhythmus-Check, Blutdruck, Blutzucker,  IN-Body-Körperanalysewaage, Ultraschall-Screening der Halsschlagader sowie Gleichgewicht- und Koordination. Darüber hinaus standen auch verschiedene Vorträge wie Herzrhythmusstörungen, Sport und Bewegung, Risikofaktoren für Herz- und Gefäßerkrankungen sowie Methoden für eine gesunde Gewichtsabnahme auf dem Programm.

Das Contilia Herz- und Gefäßzentrum ist zu wiederholten Male Gast in der Agentur für Arbeit. Die Agentur für Arbeit richtet diesen Tag für Ihre Mitarbeiter im Rahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements aus. „Ich halte diese Art von Sprechstunde vor Ort für eine gute  Idee“, so Dr. Oliver Bruder, Chefarzt im Contilia Herz- und Gefäßzentrum. „Wir sensibilisieren Menschen mitten im Alltag für das Thema Gesundheit und Prävention.“