Herbstzeit ist Wanderzeit – 1000 Herzen-Wandertag auf dem Baldeneysteig

Erstellt von Dorothee Renzel

01.10.2018 Herz und Gefäße

Herbstanfang – und die Wanderschuhe wurden geschnürt. Die Premiere des 1000 Herzen-Wandertags auf dem Baldeneysteig, zu dem die Sozialinitiative des Contilia Herz- und Gefäßzentrums einige Freunde und Förderer eingeladen hatte, war ein Erfolg.

„Wandern bewegt, Wandern ist gesellig, Wandern ist gut für unsere Fitness und Gesundheit. Mir persönlich macht Wandern einfach sehr viel Spaß“, so Dr. Oliver Bruder, Direktor des Contilia Herz- und Gefäßzentrums, bei der Begrüßung der „1000 Herzen-Wanderer“. Es habe einfach nahe gelegen, den „1000 Herzen-Wandertag“ ins Leben zu rufen. Auf diese Weise Menschen in Bewegung zu bringen und Raum und Zeit zu schaffen für Begegnungen und Gespräche.   

Mit dem Baldeneysteig hat sich die Stadt Essen dem einen oder anderen Wanderer an diesem Tag von einer ganz besonderen Seite gezeigt: sehr grün, in Teilen ziemlich steil und an diesem Sonntag auch  sehr nass. Die geführte Wanderung von etwa 14 km führte die rund 30 Ärzte, Patienten, Freunde und Förderer der Sozialinitiative 1000 Herzen von Werden durch den Heissiwald mit seinem Wildgehege, durch den Kruppwald, zur Kluse und weiter zum Baldeneysee. Für einige ging es nach einer Stärkung zu Fuß zurück nach Werden  - am Ufer des Sees entlang. Andere nutzen den Shuttleservice. Bei seiner Premiere habe der Wandertag überzeugt, so Bruder. Er freue sich schon auf die Veranstaltung im kommenden Jahr. „Nach dem Wandertag ist vor dem Wandertag – wir planen schon für das nächste Jahr.“