„Nikolaus komm in unser Haus …“

Erstellt von Dorothee Renzel

10.12.2018 Contilia

Auf dem Flur der Kinderstation des Elisabeth-Krankenhauses Essen erklingen Nikolauslieder. Die kleinen Patienten und ihre Eltern und Geschwister singen an diesem Samstag jedes bekannte und weniger bekannte Lied. Der Grund für den gemeinsamen Gesang: sie hoffen auf hohen Besuch.

Und tatsächlich da kommt der Bischof Nikolaus den langen Gang zur Kinderstation entlang. Die hellen Stimmen, der Gesang, die Klaviermusik und das Lachen der Kinder haben ihm den Weg in die erste Etage des Elisabeth-Krankenhauses Essen gewiesen.

 

„Ellis Freunde“ und Bischof Nikolaus 

Die Freude und Aufregung bei den Kindern ist groß. Trotz ihrer Aufregung tragen zwei Jungen und ein Mädchen jeweils ein Nikolaus-Gedicht vor. Auch die Weihnachtsgeschichte wird vorgelesen.

Bischof Nikolaus ist gerührt und freut sich sehr. Als Dank hat er den Kindern eine Kleinigkeit mitgebracht: an jedes Kind ist gedacht, gemeinsam mit dem Förderverein „Ellis Freunde“ hat der viele Tüten reich bestückt.

Zum Abschluss der traditionellen Nikolausfeier auf der Kinderstation, die seit vielen Jahren vom  Förderverein „Ellis Freunde“ ausgerichtet wird, singen die Kinder noch einmal. Diesmal  stimmt Bischof Nikolaus auch mit ein.

Bevor sich Bischof Nikolaus verabschiedet, besuchen der Heilige Mann und seine Helfer von „Ellis Freunde“ auch noch die kleinen Patienten, denen eine Teilnahme an der kleinen Nikolausfeier nicht möglich war. „Wir wollen hier niemanden vergessen und traurig zurücklassen.“