Wir haben da mal eine Frage…

Erstellt von Dorothee Renzel

15.02.2019 Herz und Gefäße

Die Klinik für Kardiologie und Aniologie des Contilia Herz- und Gefäßzentrums lädt Mediziner und Pflegende regelmäßig zu Weiterbildungen ein. Die Weiterbildungen rund um die Echokardiographie haben in der Klinik eine schon lange Tradition. Grund genug Dr. Mareike Eißmann, Oberärztin in der Klinik für Kardiologie und Angiologie mit dem Schwerpunkt Kardiale Bildgebung, einmal zu dem Thema zu befragen.

Die Klinik für Kardiologie und Aniologie des Contilia Herz- und Gefäßzentrums lädt Mediziner und Pflegende regelmäßig zu Weiterbildungen ein. Die Weiterbildungen rund um die Echokardiographie haben in der Klinik eine schon lange Tradition. Grund genug Dr. Mareike Eißmann, Oberärztin in der Klinik für Kardiologie und Angiologie mit dem Schwerpunkt Kardiale Bildgebung, einmal zu dem Thema zu befragen.

 

Was versteht man unter Echokardiographie?

Die Echokardiographie ist die Ultraschalluntersuchung des Herzen. Sie ist eine der Standarduntersuchungen, die bei jedem kardiologischen Patienten, also Patienten mit Herzproblemen, durchgeführt wird.

 

Welchen besonderen Nutzen hat diese Untersuchung?

Ohne Strahlenbelastung verschafft die Echokardiographie dem Arzt eine erste Übersicht über das untersuchte Herz. Auch die Funktion der Herzklappen wird untersucht, außerdem kann die Größe des Herzens bestimmt werden. Mit Hilfe dieser Untersuchungsmethode  können Auffälligkeiten schnell und gut erkannt werden.

 

Warum ist Ihnen das regelmäßige Angebot der Weiterbildung so wichtig?

Auch wenn es sich um eine Basisuntersuchung  in der Kardiologie handelt, wird das Verfahren nicht an einem Tag erlernt. Gerade für Detailfragen benötigt es einer längeren Erfahrung und auch kontinuierlichen Übung. Uns ist es wichtig, dass dieses grundlegende Tool im Klinikalltag beherrscht wird. Unsere kompakten Weiterbildungen ermöglichen das Trainieren des Untersuchungstools außerhalb des oft eng getakteten Klinikalltags.

 

Wie ist die Resonanz auf Ihr Weiterbildungsangebot? 

Den Einsteigerkurs bieten wir seit über fünf Jahren an und die Nachfrage ist immer groß. Der Kurs soll eine individuelle Lehr- und Lernsituation ermöglichen, deshalb sind maximal 20 Teilnehmer möglich. Bei den Teilnehmern handelt ist sich überwiegend um junge Assistenzärztinnen und –ärzte. Aber auch niedergelassene Ärzte sowie nicht-ärztliches Personal aus Praxen und Kliniken sind immer wieder unter den interessierten Teilnehmern.

Aktuell steht in der Klinik für Kardiologie und Angiologie der „Echo-Kurs für Fortgeschrittene“ zum Thema Vitien – Erkrankung der Herzklappen – auf dem Programm: Samstag, 16. Februar.