Psychotraumatologie Modul II

Psyche und Sucht

Grundlagen der Traumatherapie, Fortbildungsreihe 2019 für Psychologen, Ärzte und Suchttherapeuten

In Modul II unserer Fortbildungsreihe beschäftigen wir uns mit Menschen, die Typ II Traumatisierungen erlitten haben, also emotionale Vernachlässigungen, körperliche oder sexuelle Gewalt in der Kindheit und/oder Jugendzeit über einen längeren Zeitraum. In der Therapie ist es wichtig, gemeinsam mit den Klienten nach Ressourcen und Resilienzfaktoren zu schauen, um die erwachsene Seite zu stärken. Ebenso wichtig ist es, dass sowohl therapeutischerseits als auch von Patientenseite die neurophysiologische Reaktion in der traumatischen Situation und später im Flashback bekannt und damit verständlich ist („Erstarren“). Am Nachmittag werden wieder gemeinsam hilfreiche Stabilisierungs- und Distanzierungstechniken eingeübt.

Programm:

10.00-11.00 Uhr: Resilienz

11.00-12.00 Uhr: Neurophysiologie (traumatisches Ereignis, Flashback)

12.00-13.00 Uhr: Komplexe posttraumatische Belastungsstörung kPTBS

13.00-14.00 Uhr: Mittagspause

14.00-15.00 Uhr: Gemeinsames Erstellen eines Multi-Notfallkoffers

15.00-16.00 Uhr: Tresorübung

Die Veranstaltung ist zur Zertifizierung bei der Ärztekammer Nordrhein angemeldet.

Anmeldung an:

e.gunetsreiner@contilia.de

Beginn

10.04.2019 - 10:00 Uhr

Ende

16:00 Uhr

Veranstalter

Dr. Wibke Voigt, Chefärztin Fachklinik Kamillushaus

Ort

Fachklinik Kamillushaus
Heidhauser Str. 273, 45239 Essen