Demenz: gemeinsam den Alltag meistern

Altersmedizin, für Patienten

Für Menschen mit Demenz wird der ganz normale Alltag zur Herausforderung. Die Belastung für die Pflegenden ist groß, viel Verständnis, Einfühlungsvermögen und Geduld sind gefragt im Umgang mit dem dementen Familienmitglied. Die Probleme, die eine Rund-um-die-Uhr-Betreuung aufwirft, belasten stark, oftmals bleibt kaum Zeit und Energie für die eigenen Belange und Wünsche. Um Angehörige zu unterstützen, hat das Zentrum für Altersmedizin eine Selbsthilfegruppe ins Leben gerufen. Begleitet von Experten verschiedener Professionen können die Angehörigen sich austauschen und einander mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Informationen zu finanziellen, psychischen und pflegerischen Unterstützungsangeboten sind ebenfalls Teil der Gruppentreffen.
Die Gruppe wird als offenes Angebot verstanden, jeder ist herzlich willkommen, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Ansprechpartner: 

  • Dr. med. Christine Bienek, Chefärztin Zentrum für Altersmedizin
  • Andrea Galland, Oberärztin Zentrum für Altersmedizin
  • Sabine Müller, Fachexpertin für Pflegeberatung | Demenzcoach Zentrum für Altersmedizin
  • Julian Bumbullies, Sozialarbeiter

Beginn

26.04.2018 - 17:00 Uhr

Ende

18:30 Uhr

Veranstalter

Zentrum für Altersmedizin

Ort

St. Elisabeth-Krankenhaus Niederwenigern | Veranstaltungsraum im Zentrum für Altersmedizin
Essener Str. 31, 45529 Hattingen