Therapeutische Endosonografie

Viszeralmedizin

Drei Jahrzehnte nach Einführung ist die Endosonografie ein wichtiger Bestandteil der gastroenterologischen Endoskopie und unserer täglichen Routine.

Neben der diagnostischen Aussagekraft und der Möglichkeit zur Gewebeprobenentnahme ist dies in erheblichem Maße auf ihr therapeutisches Potenzial zurückzuführen. Die Endosonografie hat den Paradigmenwechsel eingeleitet, die Überschreitung der Organwand nicht als gefürchtete Komplikation, sondern als transluminale, therapeutische Maßnahme zu betrachten.

Wir möchten Ihnen mit unserem Programm eine aktuelle Übersicht über sinnvolle, endosonografisch gestützte Maßnahmen darlegen. Zu diesem Zweck werden wir Ihnen in Videosessions praxisorientiertes Wissen vermitteln, das Sie für Ihren Alltag benötigen. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf dem Erwerb praktischer Fähigkeiten, so dass alle Eingriffe an Tiermodellen von Ihnen unter Anleitung
trainiert werden.
Aus diesem Grund ist die Teilnehmeranzahl auf 15 Personen begrenzt, für die drei Arbeitsplätze zur Verfügung stehen.

Zudem möchten wir unsere Erfahrungen als interventionelles, tertiäres Zentrum in verschiedenen Szenarien mit Ihnen teilen und Ihnen damit eine Wertung der verschiedenen Therapiemöglichkeiten mit auf den Weg geben. Die Themengebiete unseres Kurses entsprechen dem Modul „Therapeutische Endosonografie“ der DEGUM, das Sie mit Abschluss des Tages erwerben werden.

Die Veranstaltung ist mit 7 Punkten bei der Ärztekammer Nordrhein zur Zertifizierung beantragt. Die Teilnahme ist kostenfrei.


Referenten:

PD Dr. Brigitte Schumacher
Chefärztin der Klinik für Innere Medizin und Gastroenterologie
b.schumacher@contilia.de

Dr. David Albers
Ltd. Oberarzt der Endoskopie, Klinik für Innere Medizin und Gastroenterologie
Kursleiter der DEGUM für Endosonografie (Stufe III)
d.albers@contilia.de

Dr. Dani Dakkak
Oberarzt der Klinik für Innere Medizin und Gastroenterologie
d.dakkak@contilia.de


Agenda des Tages:

9.00 Uhr Begrüßung
                PD Dr. B. Schumacher

9.15 Uhr Videosession I: Transluminale, endosonografische Therapie der nekrotisierenden Pankreatitis
                PD Dr. B. Schumacher

9.35 Uhr Kleine Materialkunde (Nadeln, Drähte, Stents), Praktische Übungen am Modell
                Dr. D. Albers

11.00 Uhr Videosession II: Endosonografisch geführte Drainagen der Gallenwege und des Pankreasgangs
                 Dr. D. Albers

11.20 Uhr Praxis am Modell
                 Dr. D. Albers | PD Dr. B. Schumacher

13.00 Uhr Italienische Mittagspause

13.45 Uhr Videosession III: Der interessante Fall: Wie hätten Sie es gemacht? (So haben wir es gemacht)
                 Dr. D. Dakkak

14.15 Uhr EUS-FNA: Gibt es etwas Neues?
                 Dr. D. Albers

14.30 Uhr Praxis am Modell
                  Dr. D. Albers

15.00 Uhr EUS-geführte Interventionen am Plexus coeliacus
                 PD Dr. B. Schumacher

15.15 Uhr Praxis am Modell
                 Dr. D. Albers | PD Dr. B. Schumacher

16.00 Uhr Verabschiedung
                 PD Dr. B. Schumacher

Anmeldung:

Sekretariat:
Klinik für Innere Medizin und Gastroenterologie
Fon 0201 897-3101 | innere@contilia.de
Anmeldung erforderlich!

 

Beginn

27.06.2019 - 08:30 Uhr

Ende

16:30 Uhr

Veranstalter

Elisabeth-Krankenhaus Essen

Ort

Hörsaalzentrum des Elisabeth-Krankenhauses Essen
Klara-Kopp-Weg 1, 45138 Essen