Pädagogische Fachkraft (m/w/d) Ausschreibungsnummer: 4273

Das Raphaelhaus ist eine Einrichtung der freien Kinder- und Jugendhilfe gemäß § 27, 34 SGB VIII mit dem Angebot der stationären und ambulanten Betreuung für Kinder, Jugendliche und Familien, in Trägerschaft der Vereinigten August Thyssen-Stiftungen, Raphaelhaus und Franziskushaus. Es verfügt über fünf Wohngruppen mit insgesamt 43 Plätzen sowie drei Erziehungsstellenplätzen.
Darüber hinaus werden auf ambulanter Ebene Familien betreut, welche aus den verschiedensten Gründen dem Erziehungsauftrag an ihren Kindern und Jugendlichen kurz-, mittel- oder langfristig nicht ausreichend nachkommen können.
Für unser kleines, überschaubares Team von 6 Fachkräften und 7 Kindern suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

Pädagogische Fachkraft (m/w/d)

in Teilzeit (30 Std.)
Wir sind die dezentralisierte Jungenintensivgruppe des Raphaelhauses und bewohnen ein großes, altes Pfarrhaus, eingebettet in einem gemütlichen Wohnviertel in der Nähe zum Rhein-Ruhr Zentrum!
Sie betreuen im Team mit fünf weiteren pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern männliche Kinder und Jugendliche, die u. a. durch Bindungs-Traumata verhaltensauffällig, impulsiv bzw. aggressiv agieren.
Ihr Profil
  • Eine abgeschlossene, pädagogische Fachschulausbildung oder ein abgeschlossenes pädagogisches, sozial-pädagogisches oder  vergleichbares einschlägiges Studium
  • Berufserfahrung im Arbeitsbereich der stationären Jugendhilfe
  • Engagement für die Kinder auch in belastenden Situationen sowie ein großes Maß an Einfühlungsvermögen in die Lebenswelt junger Menschen
  • Ausgeprägte Fähigkeit zur Konfliktkommunikation und hohe Belastbarkeit
  • Team- und Reflexionsfähigkeit
  • Christliche Grundhaltung und die Bereitschaft zur Umsetzung unseres Leitbildes
  • Bereitschaft zur Mitarbeit an den konzeptionellen Weiterentwicklung des Hauses
  • Führerschein Klasse B
  • Wünschenswert ist eine Zusatzausbildung, beispielsweise im erlebnispädagogischen oder –therapeutischen Bereich
Unser Angebot
  • Ein vielfältiges, anspruchsvolles Arbeitsfeld
  • Weiter- und Umgestaltung der Arbeitsmethodik und Angebote / Konzepttage / Partizipation
  • Ein motiviertes und multiprofessionelles Team bestehend aus Sozialpädagogen und Erzieherinnen, die Weiterbildungen in unterschiedlichen Bereichen wie Traumapädagogik, PART (Deeskalationstraining) oder Antiaggressionstraining (SAGT) aufweisen
  • Eine von Respekt, Vertrauen und Kollegialität geprägte Arbeitsatmosphäre
  • Einen sehr guten Personalschlüssel und eine attraktive räumliche und materielle Ausstattung (Werkraum, Garten, Sportraum – freistehendes Haus)
  • Regelmäßige Fall- und Teamsupervision / auch Einzelsupervision und (Inhouse-) Fortbildungen
  • Ein sehr gut ausgearbeitetes Krisenmanagement
  • Vergütung nach AVR mit Betriebsrente (KZVK) und zusätzliche Prämie für die Leitungstätigkeit
Für weitere Fragen und Informationen wenden Sie sich gerne an die Einrichtungsleitung unter Tel. 0208/468969-0.
Wir freuen uns auf Sie!