Nachricht

Nachrichten

Was für ein Zirkus

06.08.2021 Pflege und Betreuung

„Am Loh sind wir froh“ – einmal mehr sind die Bewohner:innen im Marien Quartier diesem Motto gefolgt. Kurzerhand wurde der Parkplatz vor der Einrichtung in eine Circus Arena verwandelt. Gespannt verfolgte man schon den Aufbau durch die Artisten-Familie Antoni gefolgt, neugierig auf das, was sich hinter dem roten Samtvorhang wohl verbarg. Mehr als die Hälfte der 80 Bewohner:innen blieb fast der Atem stehen, als die Artisten einen Turm aus Holzstühlen auf dem Kinn balancierten und mehrere Diabolos hoch in Richtung Himmel fliegen ließen. Nichts für schwache Nerven war die anschließende Aufführung der Messerwerfer. Die im Kostüm glitzernde Artistin hatte jedoch Glück und alle Messer landeten neben dem Körper. Nach den 90 minütigen Darbietungen war sich das Publikum einig: Das waren jede Menge Spaß und Spannung. Toll, dass wir so etwas wieder in Gemeinschaft genießen können.„Am Loh sind wir froh“ – einmal mehr sind die Bewohner:innen im Marien Quartier diesem Motto gefolgt. Kurzerhand wurde der Parkplatz vor der Einrichtung in eine Circus Arena verwandelt. Gespannt verfolgte man schon den Aufbau durch die Artisten-Familie Antoni gefolgt, neugierig auf das, was sich hinter dem roten Samtvorhang wohl verbarg. Mehr als die Hälfte der 80 Bewohner:innen blieb fast der Atem stehen, als die Artisten einen Turm aus Holzstühlen auf dem Kinn balancierten und mehrere Diabolos hoch in Richtung Himmel fliegen ließen. Nichts für schwache Nerven war die anschließende Aufführung der Messerwerfer. Die im Kostüm glitzernde Artistin hatte jedoch Glück und alle Messer landeten neben dem Körper. Nach den 90 minütigen Darbietungen war sich das Publikum einig: Das waren jede Menge Spaß und Spannung. Toll, dass wir so etwas wieder in Gemeinschaft genießen können.

Fotos und Text: Bettina Spitz