Demenzexperten

"Als Fachkrankenschwester in der Geriatrie arbeite ich standort- und fachübergreifend im geriatrischen Liaisondienst, um die adäquate Betreuung geriatrischer Patientinnen und Patienten sicherzustellen. Ich möchte durch meine Arbeit dazu beitragen, demenzerkrankten Patienten und ihren Angehörigen Orientierung im Alltag zu vermitteln." Sabine Müller, Demenz-Coach

Screening 75+

Mittels eines Screenings ab dem 75. Lebensjahr werden bei  der Krankenhausaufnahme alle Risikopatienten der Katholischen Kliniken Ruhrhalbinsel erfasst. Bei der Begutachtung wird ermittelt, welche Patienten eine tatsächliche geriatrische Kompetenz aufweisen und welche nicht. Dementsprechend werden mögliche Maßnahmen wie z.B. rehabilitative Behandlungsmöglichkeiten oder eine frühzeitige Entlassung ins gewohnte Umfeld sowie eine Beratung über quartiersnahe Angebote dem Patienten, sowie den Angehörigen empfohlen. In enger Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt, mit dem Pflegepersonal und unserer Geriaterin werden die weiteren Behandlungsmöglichkeiten eingeleitet.

Orientierung geben 

Die Unterstützung, Begleitung und Beratung der pflegenden Kollegen über nicht medikamentöse Therapiemaßnahmen bei Patienten mit verhinderter Entscheidungsmöglichkeit und zur Vermeidung eines möglichen prae-/postoperativen Delirs ist ein weiteres wichtiges Tätigkeitsfeld des Demenz-Coaches. Durch eine auf den Demenzerkrankten abgestimmte Versorgung und Betreuung, beispielsweise eine orientierungsgebende Umgebung mittels Uhr und Kalender, durch die Einbindung vertrauter Bezugspersonen sowie gleichförmige Abläufe, wird die Belastungen für die Patienten während des Krankenhausaufenthaltes gemildert.