Nachricht

Aktionstag Rückengesundheit: Telefonaktion mit Ärzten des Contilia-Wirbelsäulenzentrums am St. Marien-Hospital Mülheim

05.03.2021 Bewegungsapparat, Contilia

Chefarzt Dr. Daniel Begrich und sein Team von Neurochirurgen beantworten Fragen von Mülheimer Bürgern.

Arbeiten am Küchentisch im Homeoffice, weniger sportliche Aktivitäten, Anspannung durch häufige Kinderbetreuung in den eigenen vier Wänden – die Corona-Pandemie war nicht gerade förderlich für die Rückengesundheit. Am diesjährigen „Rückengesundheitstag“ am 15. März 2021 will das Contilia-Wirbelsäulenzentrum am St. Marien-Hospital Mülheim persönliche Fragen rund um das Thema Rückengesundheit und Rückenleiden klären und beantworten. Mögliche Themenbereiche sind: Vorbeugung, Diagnostik, Behandlung sowie Therapien. Coronabedingt findet die Beratung am Telefon statt.

„Der Rücken ist eine der wichtigen Komponenten des Bewegungsapparates. Ihn zu stützen und chronischen Beschwerden vorzubeugen, sichert immer auch eine gute Lebensqualität. Und wenn es bereits degenerative Veränderungen und Erkrankungen gibt, braucht es ein ganzheitliches Konzept“, betont Chefarzt Dr. Daniel Begrich, Leiter des Contilia-Wirbelsäulenzentrums am St. Marien-Hospital Mülheim. Das dortige Therapiekonzept fußt auf drei Säulen: Prophylaxe (Vorbeugung), konservative und operative Therapie in enger Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzten.

Beratungstelefon mit Chefarzt Dr. Daniel Begrich und seinem Team, Contilia-Wirbelsäulenzentrum am St. Marien-Hospital Mülheim, am 15. März 2021 von 11 bis 15 Uhr, Telefon: 0208 305-2234.

Falls die Leitungen besetzt sind, bitte weiter versuchen. Wir bitten um Geduld.