Begrüßungstag mit sportlicher Einlage

Erstellt von Dorothee Renzel

09.05.2019 Karriere

Gleich 15 junge Frauen und Männer, die die einjährige Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegeassistentin und zum –Assistenten absolvieren, durften die Ausbildungsbeauftragte Marita Rauen und ihre Kollegen der Pflegedirektion in der vergangenen Woche im Elisabeth-Krankenhaus Essen begrüßen.

Nach einem ersten Blockunterricht an der Katholischen Pflegeschule Essen haben die Frauen und Männer ihren ersten praktischen Einsatz nun im Elisabeth-Krankenhaus Essen. Zukünftig werden sie lernen, in welchen Bereichen sie Pflegefachkräfte bei der Versorgung und Pflege von Menschen unterstützen können. Zunächst stand aber im Rahmen des „Begrüßungstages“ das erste Kennenlernen des Krankenhauses als praktischer Einsatzort an.

Darüber hinaus brachte der Ausbildungsbeauftrage Helmut Eins die jungen Frauen und Männer bei der Begrüßung schon nach wenigen Minuten buchstäblich ins Schwitzen: „Wichtig ist, dass Sie sich auch selbst fit halten. Sie haben sich für einen körperlich anstrengenden Beruf entschieden, da ist die eigene körperliche Fitness wichtig“, sprach Eins und rief zu einer kleinen Fitnesseinheit am Platz auf.