Leistungsdiagnostik für die 1. Mannschaft von Rot-Weiss Essen

Erstellt von Dorothee Renzel

29.11.2019 Contilia, Herz und Gefäße

Die Spieler der 1. Mannschaft von Rot-Weiss Essen waren erneut bei Bodyguard! Zentrum für Sportmedizin, Training und Leistungsdiagnostik im Elisabeth-Krankenhaus Essen.

Die regelmäßig stattfindenden Untersuchungen sind Bestandteil der Kooperation zwischen der Contilia und Rot-Weiss Essen. Im Vordergrund stand die Diagnostik der Ausdauerleistungsfähigkeit.

Diese wurde unter Laborbedingungen mittels Laktattest auf dem Laufband erfasst. Hierbei erhöht sich die Geschwindigkeit stufenförmig, und zwar solange, bis der Test erschöpfungsbedingt abgebrochen werden muss. Nach jeder Stufe wird Blutlaktatkonzentration, Herzfrequenz und subjektives Belastungsempfinden gemessen und dokumentiert.

Anhand der ermittelten Werte lasse sich eine Aussage zur individuellen Ausdauerleistung treffen und so könne man wichtige Informationen für die Trainingssteuerung gewinnen, erklärt Dr. Thimo Wiewelhove, Sportwissenschaftlicher Leiter des Zentrums für Sportmedizin, Training und Leistungsdiagnostik. „Wir freuen uns über die enge Zusammenarbeit und wünschen dem Team von Rot-Weiss Essen viel Glück und viel Erfolg für die lange Saison.“