Das Praktische Jahr im Elisabeth-Krankenhaus Essen

Seit 1978  ist das Elisabeth-Krankenhaus akademisches Lehrkrankenhaus für die Medizinstudenten der Universität Duisburg-Essen. Die Aus-, Fort- und Weiterbildung des medizinischen Nachwuchses ist hier von besonderer Bedeutung.

Als Akademisches Lehrkrankenhaus bietet das Elisabeth-Krankenhaus den Studierenden jedes Jahr die Möglichkeit, das zum erfolgreichen Abschluss erforderliche Praktische Jahr (PJ) in einem der modernsten und leistungsfähigsten Krankenhäuser in Deutschland zu absolvieren.

Das PJ findet im letzten Jahr des Medizinstudiums statt und wird in einem Universitätsklinikum oder einem Akademischen Lehrkrankenhaus durchgeführt. Es dient den Studierenden zur Vertiefung und Erweiterung der im Studium erworbenen ärztlichen Kenntnisse und Fähigkeiten. Im Vordergrund steht nun der Umgang mit Patienten, der bis zum PJ im Hörsaal ausschließlich theoretisch erlernt wurde. Insbesondere lernen die Studierenden, ihre Kenntnisse auf den einzelnen Krankheitsfall anzuwenden.

Das sogenannte PJ stellt den letzten Teil des Studiums der Humanmedizin dar, es  umfasst 48 Wochen und vermittelt gemäß §3 ÄAppO Ausbildungsinhalte in drei Prüfungsfächern, die zu gleichen Teilen (d.h. je 4 Monate) abzuleisten sind:

  • Innere Medizin
  • Chirurgie
  • Ein Wahlfach (eines der übrigen klinisch-praktischen Fachgebiete)