Essener Seminar für Gastroenterologie

Viszeralmedizin

Eine Veranstaltung der Klinik für Gastroenterologie und Hepatologie des Elisabeth-Krankenhauses Essen und des Universitätsklinikums Essen.

Wir möchten Sie in diesem Jahr erstmalig herzlich zum Essener Gastroenterologischen Seminar einladen. Schwerpunkt dieser Veranstaltung sind aktuelle Entwicklungen in der Gastroenterologie und Endoskopie, in denen Ihnen Therapiestandards und Leitlinien praxisbezogen vorgestellt werden.

Priv.-Doz. Brigitte Schumacher, Chefärztin aus dem Elisabeth-Krankenhaus Essen, wird über das endoskopische Vorgehen und die therapeutischen Möglichkeiten bei einem Barrett Ösophagus berichten. Priv.-Doz. Henrike Lenzen, ärztliche Bereichsleiterin der Endoskopie am Universitätsklinikum Essen, wird die aktuellen Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie von Gallengangsstenosen erörtern. Prof. Philip Hilgard, Chefarzt aus dem Ev. Krankenhaus Mühlheim wird im zweiten Teil der Veranstaltung über das aktuell internistische und chirurgische Vorgehen bei chronischer Pankreatitis vortragen. Ob die neuen Therapien bei chronisch entzündlichen Darmerkrankungen wirksamer sind als die etablierten Biologika wird Prof. Andreas Tromm, Chefarzt im Ev. Krankenhaus Hattingen, erörtern. Zusätzlich präsentieren Dr. Albers und Dr. Rashidi spannende Fälle aus dem Elisabeth-Krankenhaus Essen und dem Universitätsklinikum.

Abgerundet wird die Veranstaltung durch den „besonderen Vortrag“ von Dr. Sabine Schwarz aus dem Ärztlichen Zentrum für Qualität in der Medizin (ÄZQ) aus Berlin. Wir alle müssen uns, ob wir es mögen oder nicht, mit Arztbewertungsportalen auseinandersetzen. Dr. Schwarz wird uns erklären, wie diese Portale funktionieren und welche rechtlichen Konsequenzen bestehen.
Wir hoffen, ein für Sie interessantes Programm zusammengestellt zu haben und freuen uns auf eine lebhafte Diskussion dieser aktuellen Themen.

Hier finden Sie den Veranstaltungsflyer.

Beginn

08.12.2018 - 09:00 Uhr

Ende

13:00 Uhr