175 Jahre für die Menschen – Tag der Gesundheit im Elisabeth-Krankenhaus Essen

Erstellt von Dorothee Renzel

03.12.2018 Contilia, Diabetes, Herz und Gefäße, Viszeralmedizin

Einmal im Jahr öffnet das Contilia Herz- und Gefäßzentrum im Elisabeth-Krankenhaus Essen traditionell seine Türen: dann können interessierte Besucher einen Blick hinter die „Kulissen“ wagen. In diesem Jahr, anlässlich des 175jährigen Jubiläums des Krankenhauses, haben sich weitere Kliniken dem Contilia Herz- und Gefäßzentrum angeschlossen: ein ganzer Tag rund um die Themen Herz, Gefäße, Altersmedizin, Innere Medizin und Chirurgie stand jetzt auf dem Programm. Das Hörsaalzentrum zeigte sich als Gesundheits-Info-Meile.

Neben spannenden Vorträgen zu Themen wie „Herzinfarkt – Was im Notfall zu tun ist!“, zu dem auch der Ulrich Bogdahn, Branddirektor der Essener Feuerwehr als Referent zu Gast war, gab es auch Gelegenheit zum wirklichen „Blick hinter die Kulissen“. Das Herz-Katheterlabor, die Herzchirurgie und auch die Endoskopie  - diese Räume konnten besichtig und quasi von den Besuchern genau unter die Lupe genommen werden.

Ein weiterer Höhepunkt war eine Podiumsdiskussion von Experten der verschiedenen Fachrichtungen zu dem Thema „Wenn’s sauer aufstößt…“. Die Ärzte Dr. Oliver Bruder, Dr. Torsten Hoheisel, Prof. Dr. Arnukf Hölscher, Prof. Dr. Peter Markus sowie Dr. Brigitte Schumacher diskutierten das Thema Reflux interdisziplinär. 

Informationsstände zu Themen rund um Gesundheit, gesunde Ernährung, Bewegung und Prävention rundeten das Angebot ab. Besonders beliebt war der Gesundheitsparcours, der zum Herzrhytmus-Check, zur Messung von Blutdruck und Blutzucker, der Untersuchung des Gleichgewichts und der Koordination sowie einem Gedächtnis-Test einlud.