Nachricht

Herz- und Gefäßzentrum – Ausgezeichnet!

Erstellt von Dorothee Renzel

01.12.2020 Contilia, Herz und Gefäße

2x eine Top-Adresse auf der FOCUS Klinikliste 2021

In diesem Herbst konnten sich die  Kliniken des Herz- und Gefäßzentrums im Elisabeth-Krankenhaus Essen gleich über zwei Auszeichnungen freuen: Die Klinik für Kardiologie und Angiologie sowie die Klinik für Gefäßchirurgie und Phlebologie gehören zu den Top-Adressen im Nationalen Krankenhaus-Vergleich, der FOCUS Klinikliste 2021. Das Herz- und Gefäßzentrum am Elisabeth-Krankenhaus Essen ist damit das einzige interdisziplinäre Zentrum im Ruhrgebiet, welches sowohl in der Kardiologie als auch in der Gefäßchirurgie zu den besten nationalen Kliniken zählt.  Prof. Johannes Hoffmann, Chefarzt der Klinik für Gefäßchirurgie und Phlebologie:  „Wir sind stolz auf diese Würdigung durch die Fokus Klinikliste, vor allem ist es die Bestätigung unserer Philosophie, dass bestmögliche Versorgung nur gelingt, wenn Spezialisten mehrerer Fachrichtungen kooperieren.“  
 
Außerdem hat die AOK Gesundheitskasse dem Contilia Herz- und Gefäßzentrums eine überdurchschnittliche Qualität bescheinigt. Die AOK wertet jährlich im Herbst die Behandlungsqualität von Kliniken aus, die Ergebnisse werden dann im Gesundheitsnavigator der AOK veröffentlicht. Das  Contilia  Herz- und Gefäßzentrum freut sich auch hier,  als einzige Klinik der Stadt Essen im Bereich der Herzkatheteruntersuchungen mit einer überdurchschnittlichen Qualität ausgewiesen worden zu sein. Nach der Auswertung der AOK Gesundheitskasse gehört das Herz-und Gefäßzentrum  im  Elisabeth-Krankenhaus Essen in diesem Leistungsbereich zu den besten 20 Prozent aller Kliniken Deutschlands.  Anders als bei der Auswertung der Fokus Klinikliste, erfolgt die Bewertung bei der AOK ausschließlich über Ergebnisqualitätsparameter, wie z.B. Komplikationsraten oder auch unnötige Folgeeingriffe.  Dr. Thomas Schmitz, einer der Chefärzte der Klinik für Kardiologie und Angiologie  und Leiter des Bereiches Interventionelle Kardiologie : „Wir messen seit Jahren die Qualität unserer Leistungen und vergleichen diese mit anderen Krankenhäusern, z.B. in der Initiative Qualitätsmedizin. Natürlich spornt es uns an, wenn wir nun auch in dieser Auswertung der AOK sehen, dass unsere Qualitätsmangementmaßnahmen derart erfolgreich greifen.“