Prüfer bestätigen Endoprothetikzentrum am St. Josef-Krankenhaus Kupferdreh gute Arbeit

Erstellt von Tanja Liebelt

07.06.2019 Bewegungsapparat

Seit mittlerweile fünf Jahren trägt das Essener Endoprothetikzentrum (EEPZ) am St. Josef-Krankenhaus Kupferdreh das Gütesiegel des orthopädischen Fachverbandes und steht damit für hohe Qualität bei der Versorgung der Patienten mit Hüft- und Kniegelenkersatz. Nun hat das Zentrum das turnusgemäße Überwachungsaudit erneut mit sehr gutem Erfolg absolviert.

Besonders positiv hoben die Auditoren unter anderem die guten Abläufe für die Patienten von der Aufnahme bis zu Rehabilitationsbehandlung und Nachsorge sowie die geringe Komplikationsrate hervor. Dank der sehr guten Strukturen und des erfahrenen Teams um Chefarzt Dr. Alexander Horst kann das Zentrum der weiterhin steigenden Zahl der endoprothetischen Eingriffe nachkommen und die Patienten auf einem konstant hohen Niveau versorgen. „Insgesamt ein sehr schöner Erfolg, der durch die gute Vorbereitung, Unterstützung und das großes Engagement des Teams erzielt wurde und durch den wir auch zukünftig gut aufgestellt sind“, freute sich Geschäftsführer Hubert Brams und sprach allen Beteiligten seinen Glückwunsch und Dank aus.