Nachricht

Spielerisch gesund mit der KiCo App - Start der Gesundheitspartnerschaft von KiTa Zweckverband und Contilia

09.01.2020 Contilia, Herz und Gefäße, Kinder- und Jugendmedizin, Therapie und Reha

Eine gesunde Lebensführung, Ernährung und Bewegung – für die Zukunft von Kindern, Familien und auch Mitarbeitenden einfach unerlässlich. Diese Idee steckt hinter der Gesundheitspartnerschaft, die vor eineinhalb Jahren von Dr. Dirk Albrecht, Geschäftsführer der Contilia, und Mirja Wolfs, Geschäftsführerin des KiTa Zweckverbandes, ins Leben gerufen wurde. Das erste Ergebnis dieser Zusammenarbeit, die KiCo App, wurde gestern in der KiTa St. Ludgerus in Essen vorgestellt und von den Kindergartenkindern einem ersten Test unterzogen. Fazit der Kleinen: Die App macht Spaß!

Die KiCo App - im Namen finden sich "Kinder / KiTa Zweckverband" und "Contilia" wieder - richtet sich in erster Linie an Erzieherinnen und Erzieher und enthält wichtige Informationen zu Themen, mit denen sie häufig im KiTa-Alltag oder in Gesprächen mit Eltern konfrontiert werden: etwa zu den Themen Impfen, gesunde Ernährung, Läusebefall oder dazu, was zu tun ist, wenn Kinder häufig über Kopfschmerz klagen. Durch die App haben die Erzieherinnen und Erzieher nun aber auch eine spielerische und multimediale Möglichkeit, die Kinder an die wichtigen Themen für ein gesundes Leben heranzuführen und profitieren auch von Tipps für ihre eigene Gesundheit.

Contilia: Für die Gesundheit der Menschen

 „Und genau das ist unser Grundgedanke gewesen“, beschreibt Dr. Dirk Albrecht die Entwicklungsidee zur Realisierung der KiCo App. „Ziel der  Gesundheitspartnerschaft zwischen der Contilia und dem KiTa Zweckverband ist es, eine gesunde Lebenssituation für Kinder, Familien und Mitarbeitende zu schaffen. Dazu müssen wir alle so früh wie möglich für mehr Achtsamkeit und Gesundheit begeistern.“   

Bildungziel des KiTa Zweckverbandes: eine gesunde Lebensweise

Ein Thema, das auch im KiTa Zweckverband eine große Rolle spielt, denn eine gesunde Lebensweise gehört zu den Bildungszielen, die in den rund 260 Einrichtungen verfolgt werden. „Es besteht ein enger Zusammenhang zwischen Bildung und einer gesunden Lebensweise mit viel Bewegung und gesunder Ernährung“, erklärt Geschäftsführerin Mirja Wolfs. Die App wurde bereits auf Convertibles in allen Einrichtungen installiert und dient als Arbeitshilfe für die pädagogischen Fachkräfte und als Aufklärungsbasis. „Wir verstehen sie als eine wichtige Ergänzung der pädagogischen Arbeit und als Stärkung für die Kompetenzen unserer Erzieherinnen und Erzieher.“

Die Inhalte: Ernährung, Bewegung, Wahrnehmung, Gesundheit

Im Mittelpunkt der KiCo App stehen die vier Info- und Mitmachangebote rund um das 'Tier des Monats', die sich an speziell an Kindergartenkinder richten. Dies können Bewegungs-Challenges, Übungen zum Nachmachen, Phantasiereisen, Fingerspiele,  Ausmalbilder, Konzentrations- und Gedächtnisübungen, Experimente und mehr sein - spielerisch und mit Spaß für die Kids. "Bei den Tier-des-Monats-Beiträgen stellen wir den Kindern immer erst kurz das Tier vor und greifen bei den Aktionsangeboten die Charakteristika des jeweiligen Tieres auf", erklärt KiCo-Projektleiterin Anja Steinhoff von der Contilia Unternehmenskommunikation. "Wir freuen uns, dass wir den Zoo Duisburg  für eine Zusammenarbeit in diesem Projekt gewinnen konnten, der uns bei der Vorstellung des jeweiligen Tieres unterstützt."

Expertenwissen aus den Contilia Einrichtungen

An der Erstellung der unterschiedliche Formate wirken zahlreiche Experten aus den Contilia Einrichtungen wie beispielsweise Kinderärzte aus der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin des Elisabeth-Krankenhauses Essen, Sportmediziner und Sportwissenschaftler aus dem BodyGuard Zentrum für Sportmedizin oder die Physiotherapeuten und Logopäden von Contilia Therapie und Reha mit. In Expertenvideos informieren sie darüber hinaus zu Themen aus dem Bereich der Kinder- und Erwachenengesundheit und erklären darin medizinische Sachverhalte oder geben Tipps zum Umgang bei Erkrankungen. Ergänzt wird die KiCo App um Veranstaltungsangebote rund um Gesundheits- und Präventionsthemen.

Die App ist ein gelungener Start in diese Gesundheitspartnerschaft, die in Zukunft noch weiter ausgebaut werden soll.

Mehr dazu auch in den Medien:


Der Zweckverband Katholische Tageseinrichtungen für Kinder im Bistum Essen, kurz KiTa Zweckverband, ist einer der größten freien Träger von Kindertageseinrichtungen in Deutschland mit Sitz in Essen. In rund 260 Einrichtungen in den Städten, Kreisen und Kommunen des Ruhrbistums bietet der KiTa Zweckverband rund 16.000 Plätze für Kinder im Alter von vier Monaten bis zum Schuleintritt an.