Nachricht

Nachrichten

Wildkaninchen Joachim zurück in der Freiheit

Erstellt von Mariano Iaccarino

14.04.2021 Contilia, Pflege und Betreuung

Vor einigen Wochen fanden Mitarbeiter vor der Tür der Ambulanten Kinderkrankenpflege Kängurus ein kleines Wildkaninchen, im tiefen Schnee, völlig verfroren. Schnell wurde es ins Warme und zur weiteren Versorgung in eine Tierklinik gebracht.

Nach einer Woche in der Obhut einer Wildtierpflegerin fand Joachim für weitere sechs Wochen eine liebevolle Pflegefamilie bei Känguru Mitarbeiterin Nina und ihren Kindern Lia und Mara. Hier wurde er von 125 g auf stattliche 2 kg gepäppelt, gehegt und gepflegt. Nun war er bereit, wieder in die Freiheit entlassen zu werden. Im schönen Klostergarten, wo er einst gefunden wurde, öffnete sich sein Käfig. Blumen, Sträucher, aber auch die Reifen der Rollatoren und Rollstühle der Ordensschwestern und Bewohner des Seniorenstifts wurden höchst interessiert beschnuppert.

Ein wenig bluteten die Herzen der Pflegefamilie natürlich, doch die Freude, Joachim glücklich im tiefen Gras sitzen zu sehen, überwog. Dann begleitete Joachim Schwester Ingeborg noch ein Stückchen durch den Garten, bevor er in den Weiten des Klostergartens verschwand. Mach es gut, Joachim!

Anja Kremer, Katja Grün