Viszeralmedizin

Klinik für Innere Medizin, Gastroenterologie, Hepatologie und Onkologie

Die Klinik für Innere Medizin, Gastroenterologie, Hepatologie und Onkologie bietet alle etablierten Verfahren – auch minimalinvasive – zur Diagnostik und Therapie von Krankheiten der Verdauungsorgane. Dazu zählen solche der Speiseröhre, des Magen-Darm-Trakts, der Leber, der Gallenblase, der Gallenwege sowie der Bauchspeicheldrüse.

Als tertiäres Referenzzentrum für schwierige endoskopische Fragestellungen verfügt die Klinik über ein überdurchschnittliches Know-how auf dem Gebiet der minimalinvasiven, endoskopischen Verfahren. Die Chefärztin der Klinik, Prof. Dr. Brigitte Schumacher, ist national und international anerkannte Expertin auf dem Gebiet der gastrointestinalen Endoskopie. Abgerundet wird das fachliche Wissen durch eine hochmoderne technische Ausstattung wie zum Beispiel die hochauflösende Videoendoskopie, die Cholangioskopie oder die hochauflösende Manometrie der Speiseröhre. Insgesamt werden jährlich 7.000 Endoskopien durchgeführt, 40 Prozent davon dienen therapeutischen Zwecken.

Zu den häufigsten diagnostischen und therapeutischen Eingriffen zählen solche bei Erkrankungen der Speiseröhre, bei Frühkarzinomen im Magen-Darm-Trakt, bei Gallenwegs- und Bauspeicheldrüsenerkrankungen, zum Beispiel die Spiegelung der Gallenwege und die elektrohydraulische Lithotripsie von schwierigen Gallensteinen. Auch seltenere spezielle endoskopische Eingriffe wie die transgastrale Drainage von Pankreaspseudozysten und
–nekrosen oder die Videokapsel-Endoskopie und Ballonenteroskopie bei Erkrankungen des Dünndarms kommen regelmäßig zum Einsatz.

Die 20 Ärzte und über 50 Pflegekräfte der Klinik legen großen Wert auf eine patientenzentrierte Haltung. Von ärztlicher Seite beinhaltet das auch eine individualisierte Anwendung der aktuellen Leitlinien der wissenschaftlichen Fachgesellschaften sowie  - falls nötig – eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit mit anderen Fachabteilungen. Hierzu zählen zum Beispiel die Radiologie, die Kardiologie, die Nephrologie oder die Chirurgie. Aufgrund der räumlichen Nähe und des persönlichen Kontakts des medizinischen Personals untereinander ist ein professioneller und unbürokratischer Austausch jederzeit möglich.

„Unsere ärztliche Arbeit folgt dem Prinzip: Minimalinvasive, schonende Eingriffe, exzellente Patientenbetreuung und interdisziplinäre Behandlung.“

PD Dr. Brigitte Schumacher, Chefärztin der Klinik für Innere Medizin, Gastroenterologie, Hepatologie und Onkologie