Frauen.Gesundheitstag: Nach dem Erfolg in Essen nun auch in Gladbeck

Erstellt von Anja R. Steinhoff

31.07.2019 Contilia, Frauengesundheit

Es ist eine Premiere. Die erfolgreiche Veranstaltungsreihe „Frauen.Gesundheitstag“ aus Essen kommt jetzt auch nach Gladbeck. Am 09.10.2019 veranstaltet die Contilia Gruppe mit Unterstützung der Stadt Gladbeck den 1. Frauen.Gesundheitstag. Zusammen mit zahlreichen lokalen Partnern wird es auf dem Gelände des Wasserschlosses Wittringen ein abwechslungsreiches Informations- und Mitmach-Programm rund um Gesundheitsthemen, Entspannung und Wohlbefinden geben.

"Mit dem Frauen.Gesundheitstag bieten wir den Besucherinnen ein Angebot, das dazu beitragen kann, ihr körperliches und seelisches Wohlbefinden nachhaltig positiv zu beeinflussen,“ erklärt Projektleiterin Nadja Frauenhofer aus der Unternehmenskommunikation der Contilia GmbH. „Im Vordergrund steht nicht nur die Vermittlung von gut verständlichen Informationen. Wir möchten den Frauen ans Herz legen, sich eine Auszeit vom Alltag zu gönnen und neue Impulse, Tipps und Denkanstöße mit nach Hause zu nehmen.“ Dies nicht nur präventiv, sondern auch in und nach schwierigen Lebenssituationen wie beispielsweise nach chronischen oder schweren Erkrankungen, bei persönlichen Verlusten oder zu Beginn neuer Lebensabschnitte.

Wasserschloss-Kulisse inklusive

In traumhafter Umgebung rund um das Wasserschloss Wittringen können die Besucherinnen kostenfrei an Bewegungs-Workshops, gut verständlichen, medizinischen Vorträgen und an geschützten Gesprächskreisen teilnehmen, um sich mit Expert*innen und anderen Gleichgesinnten auszutauschen. Fachleute aus den Contilia Einrichtungen werden zu Inkontinenz, Wechseljahren, Herzgesundheit, Alzheimer und Demenz sowie Sodbrennen und weiteren Themen referieren. Zusätzlich zu Walkingrunden um den Schlossteich und Entspannungsübungen wird es eine Yoga-Schnupperstunde, Übungen zum Gedächtnistraining, Lachyoga und vieles mehr geben: „Die Frauen sollen die verschiedenen Angebote ausprobieren können,“ so Frauenhofer. „Daher haben wir das Motto auch ‚Neue Wege gehen‘ genannt. Manchmal ist es gut, innezuhalten und nachzuspüren, ob der Weg, den wir gehen, der richtige ist.“

Neue Wege gehen

Diesen Ansatz verfolgt die Contilia Gruppe auch mit ihren neuen Kooperationspartnern. Ob Volkshochschule, Sozialdienst katholischer Frauen (SkF), VFL Gladbeck, Caritas oder CKD - Das Netzwerk von Ehrenamtlichen. „Es ist toll, was wir in der Kürze der Zeit mit unseren Partnern aus Gladbeck gemeinschaftlich auf die Beine gestellt haben“, betont Frauenhofer die gute Zusammenarbeit mit diesen und weiteren Mitwirkenden wie dem Seniorenbeirat oder die Frauenberatungsstelle. Besonders freut sie das Angebot des Museums Wittringen, das den Besucherinnen seine Türen für die Ausstellung „gladbeckliebe. ZEIGT WAS IHR LIEBT!“ anlässlich des 100-jährigen Stadtjubiläums öffnet. „Wir unterstützen die Veranstaltung mit unseren Mitarbeitern und mit den Räumlichkeiten hier, wozu auch das Museum gehört“, erklärt Christiane Schmidt vom Referat für Wirtschaftsförderung und Kommunikation der Stadt Gladbeck.

Impulse reichen über den Tag hinaus
Aus langjähriger Erfahrung mit dem Frauen.Gesundheitstag in Essen, der in diesem Jahr zum 12. Mal stattfand, weiß Nadja Frauenhofer, dass „die Impulse, Hilfestellungen und Informationen, die unsere Besucherinnen mitnehmen, über den eigentlichen Tag hinausreichen.“ Sie hat die vielen Besucherinnen im Blick, die die Veranstaltung  schon seit vielen Jahren als festen Bestandteil in ihrem Terminkalender einplanen. „Es freut uns, dass wir diesen Mix aus Impulsen, Tipps und Denkanstößen nun auch den Frauen im nördlichen Ruhrgebiet anbieten können.“


Das komplette Angebot ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Den Flyer mit dem detaillierten Programm gibt es ab Ende August 2019.