Mia trifft Mickey Mouse - Kängurus begleiten ihre kleine Patientin ins Disneyland Paris

Erstellt von Veronika de Buhr

08.08.2018 Kinder- und Jugendmedizin, Pflege und Betreuung

Für viele Kinder gehört es in diesen Tagen ganz selbstverständlich dazu, mit ihren Eltern auf Reisen zu gehen. Für Mia ist das nicht selbstverständlich, denn aufgrund ihrer Erkrankung braucht sie rund um die Uhr viel Unterstützung. Gut, dass es unsere ambulante Kinderkrankenpflege, die Kängurus, gibt. Denn auch hier stehen sie ihren kleinen Patienten hilfreich zur Seite und so hat eine Mitarbeiterin Mia, ihre Eltern und die große Schwester bei ihrer lang ersehnten Fahrt ins Disneyland Paris begleitet.

Ermöglicht wurde diese besondere Reise durch den Verein Herzenswünsche e.V., der schwer erkrankte Kinder und ihre Familien unterstützt.

Für Mia war die Erfüllung ihres Herzenswunsches ein Riesenspaß! Karussell fahren, Anna und Elsa leibhaftig treffen, durch das Labyrinth von Alice im Wunderland streifen, die bunten Paraden schauen. Welches Mädchenherz würde da nicht höher schlagen?! Bei all den schönen Abenteuern war die Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin Christine A. dabei und entdeckte ganz neue Facetten an Mia - eine Inspiration, die sie in ihren Arbeitsalltag gerne mitnimmt. Eine Hauptaufgabe der engagierten Pflegerin lag aber auch bei der nächtlichen Versorgung des fröhlichen Mädchens. Hier war sie ganz für Mia da und half so auch den Eltern, neue Kraft für die spannenden Tage zu sammeln.

Die Zeit verging wie im Flug, aber der Zauber der unbeschwerten Stunden hält für Mia und ihre Familie noch lange an.


Hier geht es zur Seite der Kängurus.