Musikalischer Frühling erklingt im Elisabeth-Krankenhaus Essen

08.05.2020 Contilia

Das Bläserquintett der Essener Philharmoniker gab jetzt im Elisabeth-Krankenhaus Essen eines seiner „Fenster- und Balkonkonzerte“ in Coronazeiten

Zum klassischen „Fenster-Konzert“ kam es eine kleine Veränderung: die Musiker spielten in der Kirche und das Konzert wurde auf die Patientenzimmer im Krankenhaus übertragen. Am Fernsehen konnten die Patientinnen und Patienten die festliche Bläsermusik verfolgen.

Die Idee der Fenster- und Balkonkonzerte, bei denen die Patienten und Bewohner von Einrichtungen an die Fenster und auf die Balkone geführt werden, sei wunderbar, aber die Musiker freuten sich sehr, über die Möglichkeit in einem so schönen Raum wie der Kirche am Elisabeth-Krankenhaus Essen für die Patienten spielen zu können. „Für unsere Musik braucht es im besten Fall Raum und Akustik. Beides haben wir hier in wunderbarer Weise. Wir waren sehr dankbar, dass unsere Idee, hier zu spielen, buchstäblich auf offene Ohren stieß“, so Clemens Stahmer.

Gut eine Stunde spielten Clemens Stahmer, Trompete, Thomas Meisel, Trompete, Andreas Hebeler, Posaune, Klaus Gößmann, Horn und Alexander Kritikos, Tuba, Stücke von Gabrieli, Farnaby, Crespo und Gershwin. So brachten die fünf Essener auf musikalische Weise den Frühling in das Haus am Klara-Kopp-Weg.