Nachricht

„Praktikum international“

Erstellt von Dorothee Renzel

28.09.2020 Contilia, Karriere

Praktikanten aus sieben Ländern im Elisabeth-Krankenhaus Essen

Sepideh, Hoa, Eida, Hristina, Ankica, Mladen und Igor – zwei junge Männer und fünf junge Frauen aus fünf verschiedenen Ländern haben jetzt ihr Praktikum im Elisabeth-Krankenhaus Essen begonnen.
Sie alle haben in ihrem Heimatland eine Ausbildung in der Pflege erfolgreich abgeschlossen und auch bereits in diesem Bereich gearbeitet. Hier in Deutschland drücken die Frauen und Männer aus insgesamt sieben Ländern – u.a. Serbien, Mazedonien, Irak, Iran und Vietnam  - nochmals die Schulbank und absolvieren nun ein insgesamt dreimonatiges Praktikum, an dessen Ende auch eine praktische Prüfung steht. Mit diesem schulischen wie praktischen Abschluss erhalten sie dann die Anerkennung ihres Abschlusses und können zukünftig als qualifizierte Fachkräfte in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen arbeiten. Begleitet werden die Praktikanten in dieser Zeit bis zur Prüfung unter anderem von den Ausbildungsbeauftragten des Hauses.

Wir wünschen allen Praktikanten eine gute Zeit im Elisabeth-Krankenhaus Essen und drücken die Daumen für einen erfolgreichen Abschluss!