Schutz vor dem plötzlichen Herztod - erfolgreicher Tag der offenen Tür im Contilia Herz- und Gefäßzentrum

Erstellt von Dorothee Renzel

28.11.2019 Herz und Gefäße

Jährlich erleiden 65.000 Menschen in Deutschland den plötzlichen Herztod, 60.000 von ihnen versterben – jedes Jahr. Nicht zuletzt aufgrund dieser erschreckenden Zahlen hat das Contilia Herz- und Gefäßzentrums im Elisabeth-Krankenhaus Essen zum Tag der offenen Tür am vergangenen Samstag das Thema „Wenn das Herz plötzlich stillsteht!“ in den Mittelpunkt gestellt.

„Wir haben den Tag genutzt, um aufzuklären und das Bewusstsein für den Notfall zu schärfen. Dabei war es unser Ziel, sowohl auf persönliche Risikofaktoren hinzuweisen als auch für das so wichtige Thema der Laienreanimation zu sensibilisieren“,  fasst Dr. Oliver Bruder, Chefarzt der Klinik für Kardiologie und Angiologie des Elisabeth-Krankenhauses Essen das Anliegen der Veranstaltung zusammen.

Kurzweilige Vorträge zur Herz-Gesundheit, der Austausch zwischen Ärzten und Besuchern sowie der Gesundheitsparcours bildeten wieder eine interessante Mischung und gaben Antworten auf Fragen wie „Was kann ich tun, um einen plötzlichen Herztod zu vermeiden“, „Wie kann ich im Notfall helfen?“ oder „Welche Behandlungsmöglichkeiten bietet mir die moderne Herzmedizin?“

Besonders beeindruckt hat an diesem Vormittag auch Daniel Engelberecht, der seine ganz persönliche Geschichte vom plötzlichen Herztod erzählte. Der ehemalige Fußball-Profi – unter anderem bei Rot Weiss Essen unter Vertrag – hat im Juli 2013 auf dem Fußballplatz, während eines Spiels das Unfassbare erlebt. „Mitten im Spiel bin ich zusammengebrochen und war tot“, schilderte  Daniel Engelbrecht diese Situation in seinem Vortrag „Schock auf dem Fußballplatz – wenn das Herz plötzlich still steht!“  Es wurde eine Herzmuskelentzündung und chronische Herzmuskelstörungen diagnostiziert. Viermal wurde er operiert, unter anderem wurde Engelbrecht während einer Operation ein Defibrillator in den Brustkorb eingesetzt. Heute ist der junge Mann als Talentscout für den VfL Bochum tätig.