Lehrplan Gefäßchirurgie und Phlebologie

  • Erklärung, Demonstration und praktische Übungen mit dem Dopplerultraschallkopf 
  • Periphere arterielle Druckmessung
  • Ableiten von Oszillationen
  • Lichtreflexionsrheografie 
  • Venenverschlußplethysmografie
  • Darstellung, Erklärung und Hilfe bei der Interpretation einfacher Phlebografien und Arteriografien
  • Teilnahme an den täglich stattfindenden Röntgenbesprechungen.
  • Erklärung von Strategie und Taktik gefäßrekonstruktiver Eingriffe sowie Demonstration des Situs. 
  • Durchführung kleiner chirurgischer Arbeiten wie chirurgische Naht-und Knotentechnik, Kompressionsverband, Inzisionen, Exzisionen etc.
  • Begleitung eines Assistenten bei der Erhebung der Anamnese, bei der Untersuchung, der operativen Vorbereitung sowie nach Behandlung.
  • Wundreinigungen, Nekrosenabtragungen, Anlage von verschiedenen Verbänden, Blutentnahmen, Anlage von Verweilkanülen etc.
  • Begleitung der Assistenten und Oberärzte bei Aufklärungsgesprächen sowie in Situationen besonderer Zuwendung zur Erlernung des Gespräches mit Patienten und Angehörigen.
  • Gelegentliche Teilnahme an den Abteilungsbesprechungen einschließlich der Fortbildungsthemen.
  • Erklärung und Demonstration von Dokumentationen von der Aufklärung bis hin zurPatientenkurvenführung. Erläuterung forensischer Probleme.
  • Regelmäßige Teilnahme an den chirurgischen Visiten.

Abschlußgespräch nach vier Wochen Tätigkeit mit einem Oberarzt.