Behandelte Krankheiten Klinik für Kinderchirurgie

Neben der Durchgangsarzt-Zulassung für die Behandlung von Kindergarten- und Schulunfällen, werden in der Klinik für Kinderchirurgie des Elisabeth-Krankenhauses u.a. folgende Erkrankungen behandelt:

  • Durchtrennung von verkürzten Zungenbändchen
  • Entfernung von Dermoidzysten
  • Entfernung von präauriculären Anhängseln und Fisteln
  • Korrektur abstehender Ohren
  • Entfernung von medianen und lateralen Halszysten und –fisteln
  • Behandlung einer Lymphadenitis colli
  • Entnahme von pathologisch veränderten Lymphknoten
  • Behandlung von Brustdrüsenabszessen
  • Korrektur von Zwerchfellhernien und Hiatushernien sowie Ösophagusatresien (Speiseröhrenunterbrechung) sowie von angeborenen Lungenfehlbildungen (z.B. zystisch adenomatoide Malformationen, Lungensequester)
  • Thorakoskopische und offen chirurgische Entlastung von Pleuraergüssen und Ansammlungen von Eiter (Empyem) innerhalb des Brustfells (Pleura), z.B. im Rahmen einer ausgeprägten Lungenentzündung oder nach traumatischen Verletzungen des Brustkorbes.

Laparoskopische und offen chirurgische sowie konservative Behandlung von Krankheiten und Fehlbildungen der Bauchwand und der Bauchhöhle:

  • Korrekturen von anorektalen Fehlbildungen
  • Angeborenen Bauchwanddefekten, Darmverschlüssen
  • Entzündlichen Darmerkrankungen
  • Darmfehlbildungen und Lageanomalien
  • Verengungen des Magenausgangens (hypertrophe Pylorusstenose)
  • Anlage und Rückverlagerung von künstlichen Darmausgängen (Anus präter) und Ernährungssonden (PEG/Button)
  • Operative und konservative Behandlung von Blinddarmentzündungen, Abszessen, Bauchwand-/Nabel- und Leistenbrüche
  • Behandlung von Hämangiomen (Lasertherapie, operative Entfernung, konservative Therapie mit Propranolol)
  • Behandlung von Naevi, Verbrennungen/Verbrühungen, Narbenbehandlungen/-korrekturen

Diagnostik von Krankheiten und Fehlbildungen des gesamten Urogenitaltraktes mittels Sonographie, Zystoskopie, Uroflowmetrie, Miktionszystourethrografie (MCU) sowie dynamischer Nierenszintigrafie. Behandlung von Krankenheiten und Fehlbildungen des gesamten Urogenitaltraktes wie z.B.

  • Angeborener oder erworbener Harnstau/Urinreflux (Ureterabgangsstenose, Harnleitermündungsstenose, Urethralklappen)
  • Hypospadien
  • Phimosen bei Lichen
  • Hodenhochstand
  • Varicocele testis
  • Ovarialzysten
  • Hymenalatresien und Labiensynechien
  • Urachuszyste und –fistel
  • Notfallmässige operative Behandlungen von Hoden- und Eierstocktorsionen
  • Behandlung von Frakturen, Prellungen und Verstauchungen der Extremitäten inklusive der Versorgung von gelenknahen Frakturen und Bandverletzungen
  • Wundversorgungen, auch von komplexen Wunden
  • Behandlungen und Abklärung von Bauch-/Thorax und Schädelverletzungen
  • Entfernung von Bakerzysten und Ganglien sowie Korrektur von Ringband- und Sehnenscheidenverengung
  • Entfernung von überzähligen Fingern/Zehen (Polydaktylie) bzw. Trennung von zusammengewachsenen Fingern/Zehen (Syndaktylie)
  • D-Arzt Verfahren