Logopädie - Mundmotorische Übungen

Logopädie - Mundmotorische Übungen

Training für Patienten mit Fazialisparese oder Parkinsonerkrankung

Bestimmt hat Ihre Logopädin oder Ihr Logopäde Ihnen bereits gezeigt, welche Übungen für Sie die richtigen sind und wie Sie diese ausführen. In Ergänzung zu unserem Übungsflyer stellen wir Ihnen alle Übungen hier als kurze Videos zur Verfügung.  Wir hoffen, Sie so beim Training noch besser zu unterstützen und einen für Sie optimalen Trainingseffekt zu gewährleisten.

Zur besseren Selbstkontrolle führen Sie die Übungen am besten mit Hilfe eines Spiegels aus. Versuchen Sie, Ihre geschwächte Gesichtsseite immer mehr zu trainieren, als Ihre gesunde und gönnen Sie sich ab und zu eine Pause mit unseren Gesichtsmassageübungen zur Entspannung.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg und schnelle Genesung!

Beginnen Sie immer mit diesen Aufwärmübungen, um Ihre Muskulatur auf das Training vorzubereiten. Auch zwischendurch sind diese Bewegungen hilfreich, um die Muskulatur wieder zu lockern und eine gute Wiederholung zu ermöglichen.

Die Übungen für die obere Gesichtspartie umfassen die Stirn, die Augen sowie die Augenbrauen.

Die Übungen für die mittlere Gesichtspartie umfassen vor allem die Beweglichkeit der Wangen und der Nase.

Die Übungen für die untere Gesichtspartie sind zahlreich, Sie können alle Muskeln um Mund, Lippen, Zunge sowie Kinn gut stärken, wenn Sie darauf achten, alle Wiederholungen ebenso sauber auszuführen, wie die erste Runde des Trainings. Vergessen Sie nicht, Ihren Muskeln ab und zu eine Pause zu gönnen.

Unsere Sprechübung ergänzt die Übungsreihe für die Muskelpartie optimal.

Mit unserer Sprechübung trainieren Sie Mund und Zunge gesondert. Die Vokale sollten laut und deutlich in einer für Sie übertrieben erscheinenden Weise ausgesprochen werden.

Mit unseren speziellen Zungenübungen trainieren Sie Ihre Mundpartie besonders. Gezielte Übungen für die Zunge unterstützen Sie dabei, Worte leichter zu formen und Ihre Aussprache zu verbessern