Gemeinsam stark fürs Alter

Altersmedizin, Therapie und Reha

Angebote für Gesundheit und Pflege | Eine Veranstaltung des Netzwerk Demenz Essen

 

Viele Menschen haben den Wunsch, solange wie möglich zu Hause selbstbestimmt zu leben. Unsere Lebenserwartung steigt und viele können im Alter gesund und aktiv am gesellschaftlichen Leben teilhaben. Zum Alter gehören aber auch Einschränkungen, die Unterstützung notwendig machen. Eine frühzeitige Inanspruchnahme
von Beratung, Diensten und Angeboten stärkt die Selbstständigkeit und Mobilität, um die bestmögliche Lebensqualität im Alter zu erreichen.

Geboten werden in der Veranstaltung nach dem Motto „Wissen ist Vorsorge“ Impulsvorträge von Mediziner*innen, Podiumsgespräche und Interviews mit Fachleuten und Angehörigen sowie ein Markt der Möglichkeiten.

 

  • Programm
     
    • 14.00 Begrüßung
      Thomas Behler, 1. Vorsitzender des Netzwerk Demenz Essen
       
    • 14.30 Impulsvortrag
      Sturz im Alter – Der Anfang vom Ende? Gefahren, Folgen, Nachsorge

      Viele ältere Menschen fürchten zu stürzen, denn häufig markiert ein Sturz den Beginn einer gefährlichen Abwärtsspirale. Folgen sind nicht nur Verletzungen und Knochenbrüche, sondern auch zunehmende Gangunsicherheit. Durch Prävention lassen sich Risikofaktoren wirksam eindämmen. Damit Betroffene nach Stürzen möglichst viel Selbstständigkeit und Selbstvertrauen wiedererlangen, ist ein orthogeriatrischer Therapieansatz eine wichtige Basis.

      Dr. Christine Bienek | Chefärztin Klinik für Innere Medizin und Geriatrie | St. Elisabeth-Krankenhaus Niederwenigern
      Dr. Alexander Horst | Chefarzt Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie | St. Josef-Krankenhaus Kupferdreh
       
    • 16.00 Podiumsgespräch
      Selbstbestimmt leben und Unterstützung annehmen –ein Widerspruch?
      Dr. Christine Bienek und Dr. Alexander Horst
      Verena Krekeler | Regionalbüro Alter, Pflege und Demenz | Westliches Ruhrgebiet
      Martina und Lena Lorenz | betroffene Angehörige
      Sabine Müller | Fachkrankenschwester | St. Elisabeth-Krankenhaus Niederwenigern
      Dr. Benedikt Thieltges | Facharzt für Allgemeinmedizin | Gemeinschaftspraxis Margarethenhöhe
       
    • Markt der Möglichkeiten
      Rund um die Themen Gesundheit, Prävention und Pflege

      Moderation: Dr. Ralf Koch | Pflegeengel Ruhr

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Link zur Veranstaltung

Beginn

24.09.2019 - 14:00 Uhr

Ende

18:00 Uhr

Veranstalter

Netzwerk Demenz Essen

Ort

Kreuzeskirche Essen, Kreuzkirchstraße 16, 45127 Essen