Erkrankungen der Venen - Thrombose und Krampfadern Klinik für Gefäßchirurgie und Phlebologie

Gefäßerkrankungen der Venen umfassen meist Krampfaderleiden oder Thrombosen (Blutgerinnselbildungen). Sie können zu Abflussbehinderungen vor allem in den Beinen führen, aber auch durch die Ablösung eines Thrombus einen Herzinfarkt, eine Lungenembolie oder einen Schlaganfall auslösen.

 

Besonderheiten der Versorgung im Contilia Herz- und Gefäßzentrum

  • Es werden alle Verfahren der modernen Krampfaderchirurgie incl. der Radiofrequenzablation (minimal invasive Entfernung von Krampfadern über Katheter) angeboten. 
  • Dazu gehört das gesamte Spektrum der Verödungstherapie in Kombination mit dem Varizenstripping z.B. bei Besenreiservarizen. 
  • Die Klinik für Gefäßchirugie und Phlebologie steht auch für Notfalleingriffe am venösen System zur Verfügung (bei aufsteigenden Thrombosen der oberflächlichen Venen und bei Verschlüssen der tiefen Beinvenen.
  • Venenkompetenzzentrum