Entlassmanagement

Entlassmanagement

Liebe Patientin, lieber Patient,

Im Rahmen Ihrer Entlassung ist es unser Ziel, bei Bedarf den Übergang  in die ambulante oder ggf. stationäre Weiterversorgung bestmöglich zu planen.

Bereits ab Ihrer Aufnahme sorgt unser strukturiertes Entlassungsmanagement dafür, dass Sie auch nach Ihrem Krankenhausaufenthalt bestens versorgt werden, falls Sie weitere Unterstützung benötigen.

Das Team unseres Entlassungsmanagements besteht aus den an der Behandlung beteiligten Berufsgruppen wie Ärzten, Therapeuten, Pflegenden und Sozialdienst und unterstützt Sie und Ihre Angehörigen bei der nahtlosen Überleitung in die  Anschlussversorgung.

Dazu zählen z.B:

  • Die Einschätzung Ihres individuellen Bedarfs bereits zu Beginn der Behandlung.
  • Die Entlassungsplanung, etwa in die häusliche Pflege, stationäre Pflege oder eine Rehabilitationseinrichtung.
  • Unterstützung bei der Beantragung eines Pflegegrades.
  • Unterstützung bei der Beantragung von Heil- oder Hilfsmitteln wie Rollstuhl, orthopädische Hilfsmittel etc.
  • Beratung und Information von Patienten und deren Angehörigen und gesetzl. Betreuer über den weiteren Verlauf der Anschlussversorgung
  • Kontaktaufbau zu Ämtern, Behörden, Versicherungen, Betreuungs- und Beratungsstellen ggf. Antragstellung
  • Sicherstellung der wirtschaftlichen Angelegenheiten/ Vermeidung sozialer Notlagen

Kontakt

Falls Sie Rückfragen haben oder weitere Informationen zum Entlassungsmanagement erhalten möchten, wenden Sie sich gerne an einen Ansprechpartner vor Ort.

Unsere Mitarbeiter am Empfang stehen Ihnen 7 Tage die Woche und 24 Stunden am Tag unter Fon 02324 46-0 für die organisatorische Weitervermittlung wie z.B. für die Durchstellung bei Fragen zum Arzt, zur Station oder zum Sozialdienst zur Verfügung.