Mein Aufenthalt

St. Elisabeth-Krankenhaus Niederwenigern

Mein Aufenthalt im St. Elisabeth-Krankenhaus Niederwenigern

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

die stationäre Aufnahme in ein Krankenhaus ist mit einigen Formalitäten verbunden. Damit Sie nichts vergessen, haben wir für die Planung Ihres Besuchs wichtige Informationen zusammengestellt. Wir freuen uns, dass wir Sie in unserem Haus begrüßen dürfen.

Vor dem Aufenthalt

Vor Ihrer Aufnahme als Patient:in in unserem Krankenhaus steht in der Regel die Untersuchung eines niedergelassenen Arztes, der Sie in das Krankenhaus einweist. Bei einer geplanten Aufnahme muss zuvor ein Termin über das Sekretariat der jeweiligen Fachabteilung vereinbart werden.

Was sollten Sie zur Erstuntersuchung in der Klinik mitbringen?

  • Ihre Versicherungskarte oder eine Kostenübernahmeerklärung einer Krankenversicherung
  • Einweisungs- oder Überweisungsschein des Arztes
  • Ihren Personalausweis
  • Relevante Röntgenbilder und Befunde
  • Medikationsplan (falls vorhanden)
  • Impfausweis
  • Bitte seien Sie vorsichtig! Wertsachen wie Schmuck oder größere Geldbeträge sollten Sie nach Möglichkeit nicht mit ins Krankenhaus bringen, da wir bei Verlust oder Diebstahl keine Haftung übernehmen können.

Wahlleistungen - Ihr Plus an Service und Komfort

Sie sind privat versichert oder zahlen Sie selbst?

Dann können Sie neben der Chefarztbehandlung auch besondere Komfortleistungen und individuellen Service wählen.

Wenn Sie eine private Versicherung für die Unterbringung in einem Ein- oder Zweibett-Zimmer abgeschlossen haben, werden Ihnen in der Regel unsere Wahlleistungen erstattet. Bitte informieren Sie sich vorher bei Ihrer Krankenkasse. Bei Fragen helfen wir Ihnen gern. Unterlagen, Vertragsbedingungen und die aktuellen Tarife erhalten Sie von unseren Mitarbeitern bei der Aufnahme.

Unsere Service-Assistentin erreichen Sie unter der Rufnummer unserer Patientenverwaltung 0201 455 1979.

Informationen zu unseren Wahlleistungen

Während des Aufenthaltes

Ein Krankenhausaufenthalt ist häufig von gemischten Gefühlen und Ängsten begleitet. Weil wir das wissen, wollen wir Ihnen den Aufenthalt bei uns so angenehm wie möglich gestalten.

Unsere Mitarbeiter auf den Stationen sind gerne Ihre Ansprechpartner für Fragen. Sie werden Ihnen bei Ihrer Aufnahme alle nötigen Einrichtungen zeigen und Sie mit den Abläufen in unserem Haus vertraut machen. Außerdem halten sie wichtiges Informationsmaterial bereit.

Fußpflege: Mobiler Fußpflegeservice von Nadine Albrecht. Terminvereinbarung auf Ihrer Station.
Flyer Fußpflege: Angebote und Preise

Friseur: An jedem Freitag nach vorheriger Anmeldung. Anmeldung am Empfang (Tel. 2102) oder auf Ihrer Station.
Flyer Friseur: Angebote und Preise

Cafeteria: Im Erdgeschoss des St. Elisabeth-Krankenhauses. Bitte beachten Sie unsere aktuellen Corona-Maßnahmen.
Mo - Fr: 08:30 - 17:00 Uhr, Sa, So und Feiertage 11:00 - 17:00 Uhr.

WLAN/Telefon: Freischaltung am Empfang. Tel. +49 2324 46 0

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Linie 141 von Hattingen und Bahnhof E-Kupferdreh (S-Bahn S 9, Bus 154, 155, 177, 180), Haltestelle Niederwenigern Krankenhaus.

Mit dem Auto: Aus Richtung Hattingen und Essen-Burgaltendorf im Stadtteil Niederwenigern der Beschilderung St. Elisabeth-Krankenhaus folgen. Aus Richtung Wuppertal und Velbert Beschreibung St. Josef-Krankenhaus, dort die Byfanger Straße hinauf Richtung Niederwenigern bis zur Klinik.

Parken: Parkplätze am Krankenhaus, schräg gegenüber an der Kirche sowie oberhalb am Einkaufszentrum.

Pflege

Neben den Ärzten und Therapeuten sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Pflege die wichtigsten Bezugspersonen für unsere Patienten und als größte Berufsgruppe in den Häusern der Katholischen Kliniken Ruhrhalbinsel auf allen Stationen und Funktionsbereichen präsent.

Pflege

 

Pflegegruppen

Auf den Stationen bieten die Pflegeteams verschiedene Gruppenaktivitäten an.

Aromapflege:
In unser pflegerisches Konzept sind Angebote der Aromapflege integriert. So bieten wir Ihnen ätherische Öle an, abgestimmt auf Ihren momentanen Zustand. Als Duft zum Riechen, als Fußbad, als Handmassage, Wannenbad oder Rückenmassage können Sie ein ätherisches Öl für sich ausprobieren.

Klangarbeit:
Klangentspannung, Klangmeditation und Einzelarbeit - Elemente der Klangarbeit nach Peter Hess. Die Schwingungen der Klangschale massieren sanft die Zellen und führen in eine tiefe Entspannung, die sich positiv auf Körper, Geist und Seele auswirkt. Der Klang löst Spannungen und mobilisiert die Selbstheilungskräfte.

Meditation:
Während der Meditation sollen Sie die Möglichkeit haben, vom Zustand des ständigen Geschäftigseins abzulassen und in einem Zustand des Nichtstuns zu verweilen. Wir üben und vermitteln verschiedene Meditationstechniken, durch die Sie Ihre Bewusstheit auf die Vorgänge Ihres eigenen Körpers und Geistes richten, um mehr Klarheit über Ihre Gedanken, Gefühle und Empfindungen zu erfahren. So gelangen Sie zu mehr Ruhe und Gelassenheit, verbessern Ihre Konzentrationsfähigkeit und entwickeln eine offene, annehmende Geisteshaltung, um so einen bewussten  und liebevollen Umgang mit sich selbst zu erlernen.

  • Wohlfühlstunde: Entspannen und Genießen
  • Wochenabschlussrunde: Die Woche ruhig ausklingen lassen
  • OASE der Ruhe: Innehalten und Ruhefinden
  • Entspannungstraining: Progressive Muskelentspannung nach Jacobsen

Hygiene ist uns wichtig!

Schon vor über 150 Jahren erkannte Dr. Ignaz Semmelweis die besondere Bedeutung der Hygiene bei der Behandlung kranker Menschen.

Für die Umsetzung der strengen Hygieneanforderungen an den Katholischen Kliniken Ruhrhalbinsel steht ein Expertenteam zur Verfügung. Sollten Sie Fragen und Anregungen zur Hygiene haben, kommen Sie bitte auf uns zu.

Hygiene

Lob und Kritik

Offen Gesagt - Wir freuen uns über Ihre Meinung. Die Kathilischen Kliniken Ruhrhalbinsel haben ein offenes Ohr für Ihre Anregungen!

Weitere Information

Patientenfürsprecher

Der Patientenfürsprecher ist kein Angestellter des Krankenhauses, sondern handelt neutral und unabhängig. Selbstverständlich unterliegt er der Schweigepflicht. Er hilft Patienten und Angehörigen bei eventuell auftretenden Wünschen oder Schwierigkeiten, nach Möglichkeit schnell und unbürokratisch

Weitere Information

Hilfestellungen

Wir verstehen Seelsorge als ein offenes Angebot an Patienten, ihre Angehörigen und an die Mitarbeiter. Wir besuchen Sie gern, unabhängig von Ihrer Konfession oder Religion, Ihrer religiösen oder weltanschaulichen Überzeugung.

Seelsorge

Unser Sozialdienst bietet kompetente Beratung und Unterstützung. Wir beraten Sie über gesetzliche Ansprüche, unterstützen Sie bei der Beantragung von Leistungen, planen und koordinieren Hilfen.

Sozialdienst

Beratung, Begleitung, Entlastung - Familiale Pflege ist ein unterstützendes, beratendes und kostenloses Angebot unseres Krankenhauses.

Familiale Pflege

"Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben." Dieser Satz von der Begründerin der modernen Hospizbewegung und Palliativmedizin Cicely Mary Strode Saunders beschreibt sehr anschaulich das wesentliche Ziel der Palliativmedizin, wie wir sie heute verstehen.

Palliative Versorgung

Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen
Das St. Elisabeth-Krankenhaus Niederwenigern pflegt einen engen Kontakt zu Selbsthilfegruppen und stellt Räumlichkeiten für die Gruppentreffen zur Verfügung. Es finden zudem regelmäßig gemeinsame Veranstaltung mit den Selbsthilfeberatungsstellen der Städte Hattingen und Essen statt:

KISS, Selbsthilfeberatungsstelle in Hattingen WIESE e.V., Selbsthilfeberatungsstelle in Essen

Ihre Ansprechpartnerin erreichen Sie über folgende Nummer:
Fon: +49 160 1555 737

Regelmäßig alle 14 Tage, mittwochs, 17:30 - 19:00 Uhr, Institutsambulanz im EG (neben der Tagesklinik), Raum E 08 A

Kontakt:
Doris Stallmann, Fon: +49 2324 46 2190
Jana Wenzel, Fon: +49 2324 46 2481

Nach dem Aufenthalt

Was sollten Sie bei Ihrer Entlassung bedenken?

Im Rahmen Ihrer Entlassung ist es unser Ziel, bei Bedarf den Übergang  in die ambulante oder ggf. stationäre Weiterversorgung bestmöglich zu planen.

Bereits ab Ihrer Aufnahme sorgt unser strukturiertes Entlassungsmanagement dafür, dass Sie auch nach Ihrem Krankenhausaufenthalt bestens versorgt werden, falls Sie weitere Unterstützung benötigen.

Das Team unseres Entlassungsmanagements besteht aus den an der Behandlung beteiligten Berufsgruppen wie Ärzten, Therapeuten, Pflegenden und Sozialdienst und unterstützt Sie und Ihre Angehörigen bei der nahtlosen Überleitung in die  Anschlussversorgung.

Sozialdienst

Kontakt

Falls Sie Rückfragen haben oder weitere Informationen zum Entlassungsmanagement erhalten möchten, wenden Sie sich gerne an einen Ansprechpartner vor Ort.
Unsere Mitarbeiter am Empfang stehen Ihnen 7 Tage die Woche und 24 Stunden am Tag unter Fon 02324 46-0 für die organisatorische Weitervermittlung wie z.B. für die Durchstellung bei Fragen zum Arzt, zur Station oder zum Sozialdienst zur Verfügung.