HoBepVip

Forschungsprojekt: HoBepViP

Forschungsprojekt: HoBepViP

Hospizliche Begleitung und palliative Versorgung in der stationären Pflege

Ausgestattet mit Budget und individuellem Motto shoppten im letzten Jahr zehn Seniorinnen aus den Contilia Quartieren.

In Anlehnung an die Fernsehsendung „Shopping Queen“ galt es auch für sie, einen kompletten Look zum Motto zu kreieren. „Auf den Hut gekommen“, „Galant gefeiert“ oder „Auf Tuchfühlung“ waren einige der Herausforderungen, auf die die Damen sich nur zu gerne einließen. In der Friedenskirche in Essen Dellwig präsentierten nun alle Shopping Stars ihre Outfits bei einer Laufsteg Show.

Vor jedem Auftritt wurde ein Film der Shopping Tour gezeigt. Bei der ging es, anders als beim Original, ganz geruhsam zu. Mit aller Zeit der Welt konnten die Damen in kleinen Boutiquen, großen Kaufhäusern, in Schuhgeschäften und bei Juwelieren stöbern und anprobieren. Pausiert wurde, wann immer es der Shopping Star brauchte. Mal genoss man Kaffee und Kuchen zwischen Kleiderständern, mal kehrte man beim Lieblingsitaliener ein oder aß die Schale Pommes auf der Parkbank. Ihr Traum Outfit fanden sie alle und kehrten, müde, aber glücklich, mit dicken Tüten heim.

Die erstandenen Looks der Shopping Stars sind so unterschiedlich wie die Persönlichkeiten selbst. Mal hip, mal Ton in Ton oder mal voller Straß. So wurde auf dem Laufsteg in der Friedenskirche auch nicht langweilig, als der Spot anging, die Musik aufspielte und die Seniorenmodels eine fantastische Show lieferten. Vom rhythmisch klatschenden Publikum angefeuert, drehten sie sich, die Hände in die Hüften gestützt, strahlten, präsentierten ihre Outfits mal den Zuschauern rechts, mal den Zuschauern links. Sportskanone Erika Gerth trug zum Motto „Ein Tag am Meer“ einen Strandlook aus Badeanzug, Tunika und Sonnenhut und performte mit Rollator auf dem roten Teppich. Margret Brinkhofer strahlte in „allen Farben dieser Welt“ und warf Rosen ins tobende Publikum. Hannelore Krusenbaum kombinierte als „Lady in Red“ stilsicher eine Leoleggings zum roten Pulli. Brigitte Burk brachte Anni Fried und Agneta gleich mit auf den Laufsteg, war aber trotzdem definitiv „ABBAs greatest Hit“. Dann ging es hinauf auf die Bühne, auf der die fachkundige Jury wartete. Tanzlehrer Thomas Püttmann Lentz, Boutique Besitzerin Eva Benninghoff und Kosmetikerin Cathleen Enaux lobten mal den wundervollen Schmuck, mal das Geschick der Farbabstimmung, mal die Eleganz, mal den Mut – und immer die großartigen Persönlichkeiten. Mit ganz viel Würde und Lebhaftigkeit begeisterten die Shopping Stars nicht nur die Jury, sondern auch das ganze Publikum. Standing Ovations gab es, als sich Gertrud Gretenkort Moderatorin Katja Grün spontan zum Disco Fox auf der Bühne schnappte und Barbara Kuhn in ihrem „echten Klassiker“ Schluppenbluse mit Tochter Marianne Szmais über den Laufsteg tanzte. Ein rauschendes Fest nahm seinen Höhepunkt in der Krönung – natürlich aller zehn Shopping Stars.

So jung im Herzen ist man nie zu alt, um mittendrin zu sein, sich zu wagen, Lebensfreude zu versprühen und eine tolle Zeit zu haben.

Wir sind inspiriert.

Titelmotiv: ©Nikki Zalewski, stock.adobe.com