Station Josef Geriatrie-Zentrum Haus Berge

Die Station Josef befindet sich in der ersten Etage des Geriatrie-Zentrums Haus Berge. Hier stehen 38 Betten in geräumigen Doppelzimmern, Drei-Bett-Zimmern und Einzelzimmern für geriatrische Patienten zur Verfügung. Außerdem ist ein Zimmer der sogenannten Intermediate-Care-Station, oder auf Deutsch Überwachungsstation, mit drei Monitorbetten für kritisch kranke bzw. überwachungspflichtige Patienten vorgesehen. Somit besteht eine reguläre Versorgungskapazität für 41 stationäre Patienten auf dieser Station.

Auf der Station Josef arbeiten drei Stationsärzte, zwei Oberärzte und ein Chefarzt an der Genesung der Patienten. Neben dem geriatrischen Behandlungsauftrag besteht ebenfalls ein Behandlungsauftrag für die akutmedizinische internistische Versorgung von Patienten. Bei Bedarf besteht die Möglichkeit Konsiliarärzte vor Ort oder extern zu Rate zu ziehen. Notwendige Daten können mit Hilfe moderner Kommunikationstechnologien zwischen den behandelnden Ärzten rasch ausgetauscht werden. Das Ärzteteam besteht stationsübergreifend aus Fachärzten für Innere Medizin, Neurologie, Geriatrie, Palliativmedizin, Psychiatrie, Unfallchirurgie, intensivmedizinisch-erfahrenen Ärzten sowie Ärzten in Weiterbildung.

Ein Team von 19 examinierten Pflegekräften und derzeit weiteren 8 Pflegeschülern arbeitet rund um die Uhr an der ganzheitlichen Betreuung unserer Patienten. Tätiig sind hier Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und –pflegern, Altenpflegerinnen und Altenpfleger und speziell fortgebildete Hygienebeauftragte, Wundmanager und Palliativ Care Nurses, Pflegepersonal das besonders in der Versorgung von Patienten am Lebensende ausgebildet ist.

Hier arbeiten Logopäden, Ergotherapeuten, Physiotherapeuten, Ernährungs- und Diabetesberater und Stomatherapeuten. Des Weiteren sind Psychologen in die  Behandlung involviert.

Unsere Überwachungsstation (IMC) im Geriatrie-Zentrum Haus Berge hält zu der Behandlung kritisch kranker Patienten drei Überwachungseinheiten vor.