Nachricht

Kinderwunsch nach 13 Jahren erfüllt - Kinderwunschsprechstunde im Elisabeth-Krankenhaus

30.03.2021 Elisabeth-Krankenhaus Essen, Contilia, Frauengesundheit, Geburt

Seit vielen Jahren ist die Kinderwunschsprechstunde im Elisabeth-Krankenhaus Essen eine wichtige Instanz: Sie hilft Frauen bzw. Paaren mit unerfülltem Kinderwunsch, mögliche Ursachen wie etwa Endometriose oder Myome aufzudecken, zu behandeln und hoffentlich eine Schwangerschaft zu ermöglichen. Dr. Norbert Nosal leitet die Kinderwunschsprechstunde im Elisabeth-Krankenhaus Essen seit zwei Jahren – und verhalf zuletzt Benedita Obazee zu ihrem Familienglück.

„I am very happy“, sagt die junge Mutter stolz, als sie ihre kleine Testimony endlich in Empfang nehmen darf.  13 Jahre - so lange hatte sich Benedita Obazee schon ein Kind gewünscht. In der Kinderwunschsprechstunde der Frauenklinik im Elisabeth-Krankenhaus Essen stellte sich dann heraus: Sogenannte Myome, gutartige Muskelknoten in ihrer Gebärmutter hatten eine Schwangerschaft bislang verhindert. Insgesamt 36 Myome musste der leitende Oberarzt Dr. Nosal im Jahr 2019 operativ entfernen – mit Erfolg. Ein Jahr später wird Benedita Obazee schwanger.

Dafür war die werdende Mutter so dankbar, dass sie extra aus Mönchengladbach zum Kaiserschnitt ins Elisabeth-Krankenhaus Essen kam. Auch den Kaiserschnitt führte Dr. Nosal bei ihr durch: „Es war rührend zu sehen, dass sie so dankbar war und nun auch die Geburt bei uns durchführen wollte. Das ist natürlich ein schönes Gefühl, wenn man helfen konnte.“

Nun ist Obazees kleines Mädchen endlich da: Willkommen, Testimony! Wir wünschen der jungen Familie alles Gute für die Zukunft!