Neue Azubis starten am St. Josef-Krankenhaus Kupferdreh in erste Praxisphase

Erstellt von Wiebke Theurich

16.06.2020 Contilia, Karriere

Mit Abstand und Mundschutz beginnen acht neue Auszubildende am St. Josef-Krankenhaus Kupferdreh ihre Pflegeausbildung.

Die vier zukünftigen Krankenpflegeassistenten/-innen: Das Tragen von Mund-Nasenschutz sowie das Einhalten der Abstandsregelung gehören für Sie längst dazu, wie Ausbilderinnen Vanessa Herzog-Linnemann (links hinten) und Sabine Schubert (rechts hinten) wissen.
Diese Vier starten als erste Gruppe in die neu konzipierte dreijährige generalistische Ausbildung, das bedeutet viel Neues für alle, also auch für das Ausbilder-Team Vanessa Herzog-Linnemann (links hinten) und Celina Warkulat (rechts hinten).

Vier der acht Auszubildenden befinden sich bereits seit April in der ersten Praxisphase ihrer einjährigen Ausbildung zum Krankenpflegeassistenten. Für vier weitere hat der erste praktische Teil ihrer dreijährigen Ausbildung im Mai begonnen. Die neu konzipierte generalistische Ausbildung zum Pflegefachmann / zur Pflegefachfrau ist anders strukturiert als das "Vorgängermodell". Viel Neues also, auch für die Ausbildungsbeauftragte Vanessa Herzog-Linnemann, die sich über Verstärkung im Team der Ausbilder freut: Celina Warkulat im St. Josef-Krankenhaus Kupferdreh und Sabine Schubert im St. Elisabeth-Krankenhaus Niederwenigern.