Frauengesundheit

Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe

Das Leistungsspektrum der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe umfasst die komplette diagnostische sowie therapeutische Behandlungs-Bandbreite in den Bereichen Frauenheilkunde, Senologie und Geburtshilfe. Insgesamt werden jährlich 2.600 operative Eingriffe von einem extrem erfahrenen ärztlichen Team durchgeführt.

Ein besonderer Schwerpunktliegt liegt auf der Behandlung von gynäkologischen Tumorerkrankungen, insbesondere auf Brustkrebserkrankungen. Dank modernster Verfahren und exzellentem fachlichem Know-how können bei 80 Prozent der Patientinnen die Tumore mit einer brusterhaltenden Operation entfernt werden. Beim quartalsmäßig durchgeführten unabhängigen Benchmarkings des Landes Nordrhein-Westfalen sticht die Qualität der Brustkrebsbehandlung im Vergleich zu anderen Einrichtungen extrem positiv hervor. In den Fällen, in denen eine Brusterhaltung nicht möglich ist, erzielt die Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe sehr gute Rekonstruktionsergebnisse mittels Implantaten oder körpereigenem Gewebe. Ein besonders Qualitätsmerkmal: In den vergangenen 25 Jahren kam es bei keiner einzigen Patientin zu einem Implantatverlust nach einer Brustrekonstruktion.

Basierend auf dieser Erfahrung sind auch die Ergebnisse der ästhetischen Korrekturen wie Brustvergrößerung oder -verkleinerung sowie formverbessernde Operationen an Brust und Bauchdecke überdurchschnittlich gut.

Neben dem operativen Know-how verfügt die Klinik über alle Mittel und Methoden für die ambulante Tumortherapie. Dazu zählen modernste Verfahren und Substanzen zur Antihormontherapie und Chemotherapie mittels komplexer immunologischer Therapieelemente mit monoklonalen Antikörpern. Ergänzt werden die Systemtherapien durch hochwertige Begleittherapien, welche die Nebenwirkungen in einem erheblichen Maße reduzieren.

Weitere häufige Behandlungen in der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe sind zum Beispiele Eingriffe bei Harninkontinenz oder genitalen Senkungszuständen. Die große Erfahrung der Operateure ermöglicht bei einer Vielzahl solcher Eingriffe den Einsatz minimaler-invasiver Techniken, die extrem schonend für die Patientinnen sind.

Ergänzt wird das überdurchschnittlich gute Behandlungsspektrum der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe durch eine warmherzige und persönliche Atmosphäre. Jeder der 12 Ärzte und 55 Pflegerinnen und Pfleger leisten nicht nur medizinische, sondern auch seelische Hilfe und stehen den Patientinnen mit Rat, Tat und Einfühlungsvermögen zur Seite. Für den stationären Aufenthalt in der Klinik stehen neben Ein- und Zweibettzimmer auch komfortable Suiten zur Verfügung, die jeglichen Komfort für einen angenehmen Aufenthalt bieten. Darüber hinaus erleichtert eine Patientenlounge mit etlichen Annehmlichkeiten den Aufenthalt.

„Wie im richtigen Leben auch, gilt für die Heilung von Erkrankungen: Weniger ist mehr! Weniger Belastung der Patientin durch eine Therapie und mehr zielgerichtete, individuelle Behandlungsansätze verbessern die Lebensqualität.“

Dr. Martin Schütte, Leitender Arzt der Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe im Marienhospital Altenessen