Segen für Kupferdreher Patienten

06.01.2020 Contilia

Hochmotiviert und mit großem Engagement zogen die Sternsinger der Gemeinde St. Josef (Kupferdreh, Dilldorf, Byfang) durch das St. Josef-Krankenhaus Kupferdreh um Patienten und Mitarbeiter mit Gesang und dem traditionellen Segen „Christus Mansionem Benedicat“, übersetzt „Christus segne dieses Haus“, zu erfreuen und Spenden für ein Friedensprojekt im Libanon zu sammeln. Krankenhausseelsorgerin und Pfarrerin Eva Gabra sowie Schwester Nirmala vom St. Josef-Konvent (links im Bild) begleiteten die Kinder durchs Haus.