Angehörige lernen Pflegen: Kurs im St. Josef-Krankenhaus Kupferdreh

Altersmedizin

Wenn ein Familienmitglied plötzlich Pflege benötigt, stehen Angehörige vor einer besonderen Herausforderung. Beim 3-teiligen Intensivkurs „Zuhause pflegen“ im St. Josef-Krankenhaus Kupferdreh werden grundlegende Kenntnisse vermittelt. Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf der Pflege für dementer Angehöriger.

Neben allgemeinen Themen wie Mobilisieren, Lagern, Hilfsmittel, Körperpflege, Prophylaxe und Inkontinenzversorgung wird bei diesem Kurs zusätzlich auf die besonderen Anforderungen von Demenzpatienen hingewiesen. „Neben der fachlichen Anleitung möchten wir den Teilnehmern Gelegenheit geben, sich auszutauschen und individuelle Fragen zu stellen“, sagt Kursleiterin Vaness Herzog-Linnemann, Expertin für familiale Krankenpflege. Frau Herzog-Linnemann leitet die Kurse gemeinsam mit Demenzcoach Sabine Müller. Die Trainings und Kurse zur Familialen Pflege sind kostenfrei und stehen allen Interessierten offen. Eine Pflegestufe ist keine Voraussetzung.

Termine: 7., 14. und 21. März | jeweils samstags 10 bis 13 Uhr

Inhalt der drei Kursteile:
· Kommunikation
· Ernährung
· Umgang bei herausforderndem Verhalten
· Unruhiges Verhalten: Umherwandern, nächtliche Unruhe
· Umgang mit Inkontinenz
· Alternative Betreuungsmöglichkeiten

Anmeldung:
Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten unter Tel. 0201-455 2979 oder per Mail an v.herzog-linnemann@contilia.de

Kursleitung:
Vanessa Herzog-Linnemann: Fachkrankenschwester für Anästhesie- und Intensivpflege | Expertin für familiale Krankenpflege

Sabine Müller: Examinierte Krankenschwester | Demenzcoach

Flyer Kursinfo hier

Beginn

07.03.2020 - 10:00 Uhr

Ende

21.03.2020 - 13:00 Uhr

Veranstalter

Familiale Pflege, Katholische Kliniken Ruhrhalbinsel

Ort

St. Josef-Krankenhaus Kupferdreh | Aula
Heidbergweg 22-24, 45257 Essen