Lipödem-Info

Die Erkrankung betrifft fast ausschließlich Frauen und zeigt sich in einer chronischen und fortschreitenden Vermehrung des Unterhautfettgewebes. Charakteristisch ist diese auf Beine und Arme begrenzt, Füße und Hände sind nicht betroffen.

Die Vermehrung und Vergrößerung der Fettzellen ist diätresistent. Betroffene Patientinnen leiden unter gesteigertem Druckschmerz, meist bestehen zudem Spontanschmerzen.

Warum sich ein Lipödem entwickelt, ist nicht bekannt. Es wird aber angenommen, dass weibliche Hormone ursächlich sind, da die Beschwerden oft in Zeiten hormoneller Umstellung wie Pubertät, Schwangerschaft oder Wechseljahre erstmals auftreten oder sich verstärken. Außerdem liegt in über der Hälfte aller Fälle eine genetische Veranlagung zugrunde.

 

 

- Hier wäre Raum für weitere Informationen -