Dr. med. Detlef Horn

Elisabeth-Krankenhaus Essen

Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie - Ltd.Oberarzt Viszeralchirurgie, Vertreter d. Klinikdirektors
Klara-Kopp-Weg 1
45138 Essen
Fon: +49 201 897 3301
Fax: +49 201 897 3309

Elisabeth Hospital Essen

Clinic for General, Visceral and Traumatology Surgery - Assistant Director
Klara-Kopp-Weg 1
45138 Essen
Fon:
Fax:

Beruflicher Werdegang

  • 1976-1977 Zivildienst an den Med. Einrichtungen der Universität Düsseldorf, Thoraxchirurgie
  • 1977-1980 Ausbildung zum Krankenpfleger an den Med. Einrichtungen der Universität Düsseldorf, Abschluß mit dem Staatsexamen
  • 1980-1981 Lehrgang zum Fachpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin an der Chirurgischen Abteilung der Universität Düsseldorf
  • 1981-1986 Medizinstudium an der Universität Düsseldorf
  • 1986-1987 Praktisches Jahr an den Städtischen Krankenanstalten Krefeld mit dem Wahlfach HNO, 3. Staatsexamen und Approbation
  • 1987 Assistenzarzt in der Chirurgischen D-Arztpraxis bei PD Dott. Palomba, Düsseldorf
  • 1987-1990 Assistenzarzt in der Chirurgischen Abteilung des Elisabeth-Hospitals Lank, Chefarzt Dr. Peter van Laak, dabei regelmäßiger Einsatz im Rettungsdienst der Stadt Neuß
  • 1990-1996 Assistenzarzt in der Chirurgischen Klinik des Elisabeth-Krankenhauses Essen
  • 1992-1993 Assistenzarzt in der Sektion Kinderchirurgie der Chirurgischen Klinik des Elisabeth-Krankenhauses Essen
  • 1995-2000 Funktionsoberarzt in der Chirurgischen Klinik des Elisabeth-Krankenhauses Essen
  • seit 2000 Ltd. Oberarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Unfallchirurgie des Elisabeth-Krankenhauses Essen

Fachabschlüsse

  • 1987 3. Staatsexamen
  • 1988 Promotion an der medizinischen Fakultät der Universität Düsseldorf, Chirurgische Klinik A, ehem. Direktor Prof. Dr. Karl Kremer, mit dem Thema "Ergebnisse und Probleme bei der chirurgischen Versorgung des Rektumprolapses durch die abdominelle Rektopexie"
  • 1994 Facharztprüfung vor der Ärztekammer Düsseldorf zum Arzt für Chirurgie nach der alten Ausbildungsordnung
  • 1995 Fachkunde im Strahlenschutz
  • 2004 Schwerpunkt Viszeralchirurgie
  • 2004 Fachkunde Rettungsdienst
  • 2006 Zusatzbezeichnung Proktologie

Vorträge

  • 06/96 "Prozessorientierte Steuerung im klinischen Bereich - ein Realisationskonzept", Tagung der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für Viszerosynthese (CAVS) der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie in Erfurt
  • 07/96 "Klinische Prozesssteuerung", Posterdiskussion auf dem Kongress der Bayerischen Chirurgen in Würzburg
  • 10/96 "Prozessorientierte Steuerung im klinischen Betrieb - eine rechnergestützte Realisierung zum Leistungs- und Qualitätsmanagement" auf dem 10. Chirurgentag des BDC in Nürnberg
  • 09/98 "Narbenherniotomie mit Implantation von Biomaterialien und Netzen - Ein Stufenkonzept zur Verringerung der Rezidivrate" auf der Tagung der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für Viscerosynthese (CAVS) der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie in Aschaffenburg
  • 10/98 "Intraoperatives EMG Monitoring des Nervus laryngeus recurrens - Erfahrungen mit der EMG-Ableitung durch eine intralaryngeale Oberflächenelektrode", 17. Tagung der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft Endokrinologie (CAEK) der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie in Hamburg
  • 11/98 "Umsetzung eines prozeßorientierten TQM-Systemes am Beispiel der Leistenhernie", 9. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für klinische Datenverarbeitung und Kommunikation in Essen
  • 04/99 "DV-gestützter Nachweis der richtigen Behandlungsformen anhand von konkreten Beispielen" auf dem Seminar Fehlbelegung im Krankenhaus, EKE Essen 
  • 01/02 "Stadiengerechte Therapie der gutartigen Schilddrüsenerkranken unter Berücksichtigung des Neuromonitorings", Haus der medizinischen Fortbildung, Medizinische Gesellschaft Essen e. V.
  • 01/02 "Das abdominale Kompartmentsyndrom als Facette der Peritonitis", Intensivmedizin im Dialog, Veranstaltung der Klinik für Anästhesie, Operative Intensivmedizin und Schmerztherapie EKE Essen, Rathaus Essen
  • 05/02 "Das Abdominelle Compartmentsyndrom als Herausforderung für die Viszeralchirurgie", 7. Landsbergsymposium Essen
  • 05/03 "Therapeutische Risiken der Splenektomie aus hämatologischer Indikation", 8. Landsbergsymposium Essen

Veröffentlichungen

  • 1996 "Das Krankenhaus im Umbruch - Ein rechnergestütztes Konzept für den Klinkbetrieb", Rötzscher V, Horn D, Management und Krankenhaus 4/96
  • 1996 "Erfahrungen in der klinischen Anwendung des Makis Systemes - Eine EDV-gestützte Steuerung des operativen Prozesses", Rötzscher V, Ferber F, Horn D, Schreiner J in Auto Suture News 1996
  • 1997 "Konzepte zur Umsetzung klinischer Daten: klinische Erfahrungen mit einem EDV System, das rechnergestützt operative Prozeße steuert", Rötzscher V, Horn D, Modernes Krankenhaus-Management, Georg Thieme Verlag 1997
  • 1998 "Intraoperatives EMG Monitoring des Nervus laryngeus recurrens - Erfahrungen mit der EMG-Ableitung durch eine intralaryngeale Oberflächenelektrode", Horn D, Rötzscher V, Acta Chirurgica Austriaca Nr. 144, 1998
  • 1999 "Intraoperative electromyogram monitoring of the recurrent laryngeal nerve: experience with an intralaryngeal surface electrode. A method to reduce the risk of reurrent laryngeal nerve injury in thyroid surgery", Horn D, Rötzscher V, Langenbeck`s Archives of Surgery, Volume 384-4, 1999

Mitgliedschaften

  • Gewähltes Mitglied im Beirat der Deutschen Gesellschaft für klinische Datenverarbeitung
  • Gewähltes Mitglied in der Vereinigung der Koloproktologen an Rhein und Ruhr
  • Leiter der zertifizierten Beratungsstelle der Deutschen Kontinenz Gesellschaft am Elisabeth-Krankenhaus