Elternarbeit Kindertagesstätte "Auf den Hufen"

Die Grundvoraussetzung zur gemeinschaftlichen Förderung der Entwicklung des Kindes ist eine vertrauensvolle, partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen den pädagogischen Fachkräften und den Erziehungsberechtigten. Sie als Eltern haben einen Anspruch auf eine regelmäßige Information über den Stand des Bildungs- und Entwicklungsprozesses Ihres Kindes.

Vertrauensvoller Umgang – gegenseitige Wertschätzung

Uns - dem Kindergartenteam der Einrichtung „AUF DEN HUFEN“ - ist es wichtig, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen und diese Vertrauensbasis während der Zeit des Kindergartenbesuches aufzubauen. Wir möchten die Zusammenarbeit mit Ihnen respektvoll, tolerant und in gegenseitiger Wertschätzung gestalten.

Im Rahmen sogenannter „Tür- und-Angel-Gespräche“ bieten wir Raum zu einem täglichen Austausch.  Elternsprechtage, z. B. einige Monate nach der Eingewöhnungsphase Ihres Kindes, sowie nach den verschiedenen Testierungen und zu Beginn des letzten Jahres vor der Einschulung, sind Standard in unserer KITA. Gesprächstermine außerhalb dieser Angebote können Sie jederzeit mit uns vereinbaren.

Ein großes Anliegen ist uns der notwendige, besonders intensive Kontakt mit den Eltern der unter 3-jährigen Kinder. Vor der Aufnahme Ihres Kindes findet ein spezieller Gesprächsnachmittag statt, an dem Sie als Eltern und wir als Erzieher uns informell über die Eingewöhnungszeit, den Tagesablauf sowie die individuellen Bedürfnisse Ihres Kindes austauschen.

Elterngremien – Gestalten Sie mit!

In der jährlichen ELTERNVERSAMMLUNG wählen die Erziehungsberechtigten den ELTERNRAT. Mitglieder des Elternrates bilden gemeinsam mit Vertretern des Trägers und des pädagogischen Personals den RAT DER TAGESEINRICHTUNG. Der Gesetzgeber hat diese Gremien eingerichtet, um das Interesse der Eltern für die Arbeit der Einrichtung zu wecken und zu fördern.

Elternangebote auf einen Blick

  • Elterninformationsveranstaltung zum Beginn der Kindergartenzeit / im letzten Kindergartenjahr
  • Elternversammlung / Elternrat
  • Dokumentation und Information über die Gruppenarbeit
  • Familiengottesdienste
  • Feste
  • Elterncafés oder Stammtischabende
  • Buchausstellungen und -präsentationen
  • Spielzeugpräsentationen
  • Kurse / Vortragsreihen
  • Hospitationen
  • Exkursionen gemeinsam mit den Kindern
  • Bedarfsanalysen
  • gebündelte Förder- und Beratungsmöglichkeiten im Rahmen der Angebotsstruktur des Familienzentrums
  • Elterninformation in Form von Elternbriefen und Einladungen sowie an den Pinnwänden
  • Elternsprechtage