Ambulante Rehabilitation (AR) TTZ im Hilarion

Ambulante Rehabilitation (AR)

Rehabilitation kommt aus dem lateinischen "rehabilitare" und bedeutet im engeren Sinne wiederherstellen.

Um die Wiederherstellung zu erreichen, verfolgt unser qualifiziertes Team, bestehend aus Ärzten, Dipl.-Sportlehrern/Sporttherapeuten, Physio-therapeuten, Dipl.-Psychologen, Dipl.-Ökotrophologen und Dipl.-Sozialarbeitern, die Methode der ganzheitlichen Betrachtung des einzelnen Menschen. Wir erfassen Ihre speziellen persönlichen Voraussetzungen, Ihre körperlichen und seelischen Befindlichkeiten in Verbindung mit Ihrer sozialen Situation und entwickeln darauf abgestimmte Ziele und Wege der Therapie.

  • Schnellst möglicher Beginn der Rehabilitation
  • Eingespielte Kooperationen zwischen Ärzten, Krankenhäusern und dem Rehabilitationsteam
  • Der Patient geht nach der täglichen Therapie wieder nach Hause in seine vertraute Umgebung
  • Gewohntes soziales Umfeld mit familiärer Unterstützung während der gesamten Rehabilitation
  • Fließender Übergang zu einem etwaigen Intensiv-Rehabilitationsnachsorge-Programm (IRENA) oder zu unseren Reha-Sport-Angeboten in der gleichen Einrichtung beim vertrauten Reha-Team

Die Zuweisung einer ambulanten Rehabilitation erfolgt durch eine Verordnung des entsprechenden Arztes. Das Genehmigungsverfahren zur Kostenübernahme durch die Krankenkassen oder Rentenversicherungsträger übernehmen wir für den Patienten. Die Eingangsuntersuchung wird durch unsere hauseigenen Ärzte und Therapeuten durchgeführt. Daraufhin wird ein individuell auf den Patienten angepasster und umfassender Therapie- und Trainingsplan erstellt.

Die Rehabilitationsdauer beträgt täglich ca. 6 Stunden, bei 5 Tage in der Woche, über 3 Wochen.

  • Ärztliche Behandlung
  • Sport- und Bewegungstherapie
  • Physio- und Ergotherapie
  • Psychologische Therapie
  • Soziale und berufliche Maßnahmen
  • Gesundheitsbildung und -schulung
  • Ernährungsberatung
  • Schmerz- und Beschwerdelinderung
  • Besserung bzw. Beseitigung der Funktionsstörungen
  • Verbesserung der allgemeinen Beweglichkeit, als auch der Muskelkraft, Koordination und Mobilität
  • Steigerung der Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit
  • Optimierung der Körperwahrnehmung
  • Korrektur der krankheitsverstärkenden Verhaltensmuster
  • Initiierung einer Lebensstiländerung
  • Minderung der Risikofaktoren
  • Unterstützung bei der Krankheitsbewältigung
  • Erhalt bzw. Wiedererlangen der Erwerbsfähigkeit

Kardiologische Rehabilitation (ARK)

  • Akuter Herzinfarkt
  • Koronare Herzerkrankung (mit und ohne PTCA/Stent)
  • Bypass-Operation
  • Herzklappenerkrankungen (mit und ohne Operation)
  • Herzinsuffizienz
  • Entzündl. Herzerkrankung
  • Kardiomyopathie
  • Arterieller Hypertonus
  • Metabolisches Syndrom
  • Lungenembolie
  • Herztransplantation
  • sonstige Herzoperationen

Orthopädische Rehabilitation (ARO)

  • Verschleiß- und Überlastungserkrankungen der Wirbelsäule
  • Bandscheibenbedingte Erkrankungen
  • Arthrosen der Gelenke
  • Zustand nach Gelenk- und Wirbelsäulenoperationen
  • Versorgung mit künstlichen Gelenken
  • Muskel-Skelett-Erkrankungen
  • Muskel-, Sehnen- und Bandverletzungen
  • Brüche von Extremitäten, Becken, Wirbelsäule
  • Zustand nach Operation verletzter Bewegungsorgane
  • sowie verbleibende Beschwerden trotz Ausschöpfung der Standardtherapie

Anmeldung

0201–2895725

Öffnungszeiten

Mo – Do: 08:00 – 17:00 Uhr
Therapiezeiten bis 19:00 Uhr

Wichtige Information

  • Wir erfüllen uneingeschränkt die bundesweit geltenden Richtlinien für die ambulante Rehabilitation und sind von allen gesetzlichen Krankenkassen und Rentenversicherungsträgern zugelassen (ausgenommen RV Bund für die orthopädische Rehabilitation).
  • Die meisten privaten Krankenkassen übernehmen die Kosten für eine ambulante Rehabilitation. Dieses sollten Sie aber im Vorfeld mit der Privatkasse klären.
  • Bitte bringen Sie Sportsachen und ein Handtuch mit.
  • Es wird Ihnen täglich eine warme Mahlzeit angeboten.

Intensivierte Rehabilitationsnachsorge (IRENA)

Haben Sie Ihre Reha-Maßnahme durch die Deutsche Rentenversicherung Rheinland, Deutsche Rentenversicherung Bund oder Deutsche Rentenversicherung Knappschaft Bahn-See genehmigt bekommen?

Dann besteht für Sie die Möglichkeit, zeitnah im Anschluss an Ihre Reha-Maßnahme, berufsbegleitend an unserem IRENA-Programm teilzunehmen. Es wird in den folgenden Indikationen angeboten:

  • Krankheiten des Herz-Kreislaufsystems
  • Krankheiten des Bewegungsapparates

Mit insgesamt 24 Einheiten können Sie täglich, 120 Minuten, an unserem Therapieangebot teilnehmen. Sollten Sie Interesse haben, sprechen Sie bitte unsere Ärzte, Sporttherapeuten oder Rezeptionsmitarbeiterinnen an.

Wir erfüllen uneingeschränkt die bundesweit geltenden Richtlinien für die ambulante Rehabilitation und sind von folgenden Kostenträgern zugelassen:

  • Deutsche Rentenversicherung Rheinland (Kardiologie/Orthopädie)
  • Deutsche Rentenversicherung Knappschaft-Bahn-See (Kardiologie/Orthopädie)
  • Deutsche Rentenversicherung Bund (Kardiologie)

Anmeldung

0201–2895725

Öffnungszeiten

Mo – Do: 08:00 – 17:00 Uhr

Therapiezeiten

Mo. Di. Do. 08.00 – 20.00 Uhr
Mi. 08.00 – 19.00 Uhr
Fr. 08.00 – 17.00 Uhr

Wichtige Information

  • Bitte bringen Sie Sportsachen und ein Handtuch mit.
  • Sie können für die Anreise bis zu max. € 5,00 Fahrtkosten geltend machen.